Dar El Jeld Hotel & Spa - ein kleines Juwel in der Altstadt von Tunis

Eines der schönsten Boutiquehotels in ganz Tunesien - Luxus vom Feinsten

*Promotion*

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Blick in den Innenhof - ©KHLLIFESTYLE
 

Über den Dächern von Tunis

Nach Sidi Bou Said und Hammamet ist Tunis die letzte Station meiner diesjährigen Tunesienreise. Ich kann es kaum erwarten, im luxuriösen Dar El Jeld Hotel & Spa in der Medina von Tunis zu logieren. Entsprechend früh bin ich im Hotel und muss noch etwas auf mein Zimmer warten. Ich nutze die Zeit für einen leckeren Smoothie auf der Dachterrasse. Auf meinem Weg zum Fahrstuhl bekomme ich einen ersten Eindruck von den vielen sehenswerten Räumen im Hotel, dazu aber später. Auf der schicken Dachterrasse in der 5. Etage fläze ich mich auf ein superbequemes Sofa und genieße die Aussicht über Tunis bei frühlingshaften Temperaturen im Februar. Die Altstadt liegt mir zu Füßen, mein Blick schweift bis zum Hotel Africa auf der Avenue Bourguiba, der Hauptstraße von Tunis. 

Dachterrasse im Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Smoothie über den Dächern von Tunis - ©KHLLIFESTYLE
 
Regierungsgebäude in Tunis, Tunesien
Prächtige Regierungsgebäude neben dem Dar El Jeld - ©KHLLIFESTYLE
 

Suite Nr. 24 - ein Traum!

Kurze Zeit später ist meine Suite Nr. 24 (eine von insgesamt 16 im Hotel) bezugsfertig. Die charmante Rezeptionistin begleitet mich in die Gemächer, an deren Größe ich mich gewöhnen muss. Schlafzimmer, zwei Bäder, Wohnzimmer mit Arbeitsbereich und ein möblierter Balkon mit Blick auf den grünen Innenhof – einfach nur „wow“!

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Mein schickes Schlafzimmer - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Chillen auf dem Balkon meiner Suite - ©KHLLIFESTYLE
 

Mir gefällt die moderne und gleichzeitig gemütliche Einrichtung mit tunesischen Elementen. Der Flachbildschirm versteckt sich hinter verzierten weißen Schiebetüren, tolle Idee. Um Papier zu sparen, kann z. B. das Menü für den Zimmerservice per QR-Code gescannt werden. Die Espressomaschine fehlt natürlich nicht, am späten Nachmittag bekomme ich Datteln und Orangen kredenzt. Ich bedauere jetzt schon, dass ich hier nur eine Nacht verbringen werde – umso mehr muss ich das alles genießen.

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Mein Wohnzimmer mit dem versteckten Flachbildschirm - ©KHLLIFESTYLE
 

Design, Kunst und der Duft von Orangenblüten

Bevor ich die Medina erneut erkunde, schaue ich mir all die Räume mit viel Kunst und Design an. Säulen, viel Marmor, Bögen, Keramik, Glas und Patios, Altes und Neues in perfekter Harmonie. Der Duft von Orangenblüten erfüllt die Luft in dieser Oase der Stille abseits vom Trubel der Stadt. Auffallend ist der riesige Kristallleuchter, In einem orientalisch angehauchten Raum stehen Gebäck und Kaffee zur Selbstbedienung bereit. Was für ein außergewöhnlicher, wunderbarer Ort! Dieses kurze Video gibt Dir einen kleinen Einblick in meine Suite im Dar El Jeld Hotel & Spa.

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Kunst nach meinem Geschmack - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien

 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Einfach nur staunen und genießen - ©KHLLIFESTYLE
 

Die Geschichte des Dar El Jeld geht auf das 18. Jahrhundert zurück. Der Name bedeutet übrigens „Haus des Leders“, früher befand sich hier eine Gerberei. In den 1930er Jahren erwarb die Familie Abdelkefi diesen kleinen Palast, der später von einer Residenz in ein luxuriöses Boutiquehotel mit nur 16 Suiten umgewandelt wurde. Heute gilt das Dar El Jeld als eines der besten Hotels in ganz Tunesien – u. a. auch wegen seiner hervorragenden Gastronomie, auf die ich noch eingehen werde. Tunesische Promis gehen im Dar El Jeld ein und aus.

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Was für ein Leuchter! - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Einer der Innenhöfe im Dar El Jeld Hotel & Spa - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Edle Deko - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Ein Blick nach oben lohnt im Dar El Jeld - ©KHLLIFESTYLE
 

Auf in die Medina von Tunis

Nach all dem Staunen im Dar El Jeld Hotel & Spa ruft die Medina von Tunis, dieses Gassenlabyrinth, das seit 1979 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Die bereits im 7. Jahrhundert entstandene Altstadt gilt als eine der größten und besterhaltenen in ganz Nordafrika. Überall wird gehämmert, geschweißt und genäht. Die Souks sind nach Wirtschaftszweigen geordnet, so haben Parfüm-, Schuh- und Stoffhändler ihre eigene Gasse. Ca. 100.000 Menschen leben in diesem Mikrokosmos, der von imposanten historischen Toren umschlossen ist. Ein strukturierter Spaziergang ist aufgrund der vielen verwinkelten Gassen kaum möglich. Lass Dich einfach treiben und von der Atmosphäre in den Souks faszinieren. Ca. dreistündige Führungen unter Leitung einer Historikerin finden samstags ab 9.45 h statt, Treffpunkt ist das Dar El Jeld Restaurant (Buchung über die Hotelrezeption).

Medina in Tunis, Tunesien
Mode à la Tunesien - ©KHLLIFESTYLE
 
Medina in Tunis, Tunesien
Ein Blick nach oben lohnt sich in der Medina - ©KHLLIFESTYLE
 
Medina in Tunis, Tunesien
Zitouna-Moschee in der Medina - ©KHLLIFESTYLE
 

Espresso mit Aussicht

Bei schönstem Frühlingswetter zieht es mich wieder ins Café Panorama mit seiner unvergleichlichen Aussicht. Durch einen Teppichladen geht es über zahlreiche Treppen auf die Dachterrasse gleich neben der Zitouna-Moschee, der größten in Tunis. Junge Pärchen genießen händehaltend ihren Minztee. Ich bestelle einen Espresso – zu meiner Enttäuschung gibt es im Panorama keine Snacks. Egal, so genieße ich einen Koffeinschub und die wärmenden Sonnenstrahlen.

Panorama Café in Tunis, Tunesien
Lieblingsort - das Panorama Café - ©KHLLIFESTYLE
 
Panorama Café in Tunis, Tunesien
Einfach mal abhängen... - ©KHLLIFESTYLE
 

Coole Cafés in der Medina 

Meine anschließende Suche nach einem leichten Mittagessen bleibt erfolglos. Letztendlich lande ich im klitzekleinen Chez Haroun ganz in der Nähe vom Hotel, wo ich den Obsttörtchen nicht widerstehen kann. Eigentlich wollte ich meinen Zuckerkonsum ja deutlich reduzieren, aber morgen ist schließlich auch noch ein Tag. Im Chez Haroun gibt es außer einer mit Blumen dekorierten kleinen Schaukel keine Sitzmöglichkeiten, für ein Instagramfoto reicht das allemal. Überhaupt fallen mir einige „Instagram-Spots“ in den Cafés auf, auch vor der Medina von Tunis macht dieser Trend keinen Halt. 

Chez Haroun in der Medina von Tunis, Tunesien
Charmantes Café Chez Haroun - ©KHLLIFESTYLE
 
Medina in Tunis, Tunesien
Zahlreiche Katzen leben in der Medina - ©KHLLIFESTYLE
 

Farbenfrohes Spa im Hotel

Zurück im Dar Jeld Hotel & Spa werfe ich noch einen Blick ins orientalische, raffiniert illuminierte Spa, das 
mit seinem Hammam die alte tunesische Tradition der Körperpflege und des Wohlbefindens pflegt. Eine 45minütige Behandlung im Hammam kostet 100 TDN (Stand Februar 2024), eine 30minütige Massage ist ab 100 TDN zu haben.

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Was für ein Spa im Dar El Jeld! - ©Dar El Jeld Hotel & Spa
 

Gaumenfreuden im Dar El Jeld Hotel & Spa

Zum Sonnenuntergang geht es noch schnell für ein paar Fotos auf die Dachterrasse. Leider wird es für ein Abendessen unter freiem Himmel dann doch etwas zu frisch, schließlich ist es ja auch erst Februar. So speise ich mit einem einheimischen Freund im Restaurant, das einheimische und internationale Küche bietet. Für Vegetarier gibt es einige wenige Optionen, für Veganer wird es etwas schwieriger. Im Restaurant Dar El Jeld gegenüber vom Hotel soll das anders sein, es gilt als eines der besten in ganz Tunesien. Aufgrund der Kürze meines Aufenthaltes konnte ich dieses elegante, romantische Restaurant nicht testen, die Bewertungen auf den gängigen Portalen sind jedoch sehr vielversprechend. 

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Schick, die Stühle auf der Dachterrasse - ©KHLLIFESTYLE
 
Restaurant Dar El Jeld in Tunis, Tunesien
Pompös: Restaurant Dar El Jeld - ©Dar El Jeld Hotel & Spa
 

Frühstück mit frischen Erdbeeren und Champagner

Das Frühstück wird im Rooftop Bar & Restaurant serviert, wo ein wunderbares Buffet auf mich wartet. Zu meiner Freude gibt es frische Erdbeeren, die bereits zu dieser Jahreszeit auf dem Cap Bon geerntet werden. Champagner steht ebenfalls bereits, aber ich belasse es bei einem frischen Orangensaft. Die Butter befindet sich am Tisch auf einem kleinen Teller - sehr lobenswert, so wird Plastik gespart!

Frühstück im Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Champagner und Obst zum Frühstück - ©KHLLIFESTYLE
 

Sehenswert: Café El M'Rabet

Die noch verbleibende Zeit in Tunis muss ich für einen Geldwechsel nutzen, um mein Taxi zum Flughafen zu bezahlen. Die meisten Taxis akzeptieren keine Kreditkarten, und im Dar El Jeld ist Geldwechsel nicht möglich. Der nette Concierge geleitet mich jedoch durch das Gassengewirr zu einer Bank, und auf dem Rückweg bleibt sogar noch Zeit, um einen Blick in das sehenswerte M‘ Rabet Café zu werfen. Schweren Herzens mache ich mich anschließend bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg zum Flughafen von Tunis, eine ganz wunderbare Woche liegt hinter mir.

Café M' Rabet in Tunis, Tunesien
Orientalisches Ambiente im M' Rabet - ©KHLLIFESTYLE
 

Sehenswürdigkeiten in Tunis

Neben der Medina solltest Du das Bardo-Museum nicht verpassen, das weltweit bedeutendste Museum für römische Mosaike. Es liegt ca. 4 km außerhalb des Zentrums von Tunis und ist mit der Straßenbahn gut zu erreichen. Auf drei Stockwerken bekommst Du einen historischen Überblick über die Geschichte Tunesiens, von der punischen, griechischen, römischen, frühchristlichen bis zur arabischen Epoche, wobei der Schwerpunkt auf der römischen Kunst liegt. Ich habe mir das Bardo-Museum 2019 intensiv angeschaut und war begeistert. Das Museum ist täglich außer montags von 9 bis 17 h (Juni bis Mitte September) sowie von 9.30 bis 16.30 h (Mitte September bis Ende Mai) geöffnet, der Eintritt kostet 13 TDN (Stand März 2024).

Bardo Museum, Tunis
Staunen im Bardo-Museum - ©KHLLIFESTYLE
 
Bardo Museum in Tunis, Tunisia
Schrille Kunst im Bardo-Museum - ©KHLLIFESTYLE
 

Spaziergang über die Avenue Bourguiba

Ein Bummel über die Avenue Bourguiba, die Hauptstraße von Tunis, sollte nicht fehlen. Benannt nach dem ehemaligen Präsidenten Tunesiens, findest Du auf den 1,2 Kilometern zahlreiche Gebäude aus der französischen Kolonialzeit, Geschäfte und Straßencafés, von denen das Opéra Café neben dem Théatre Municipal aus dem 19. Jahrhundert sicherlich das schönste ist. Sehenswert ist auch die Kathedrale, die ebenfalls im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Weitere Landmarken sind das Hotel Africa in einem nicht zu übersehenden Hochaus sowie der „Big Ben von Tunis“, ein Uhrturm am Ende der Meile.

Avenue Bourguiba in Tunis, Tunesien
Blick auf die abendliche Avenue Bourguiba - ©Discover Tunisia
 

Nobelviertel Berges du Lac

Das schicke, nördlich vom Stadtzentrum Tunis‘ gelegene Berges du Lac ist der Treffpunkt der Reichen und Schönen und DER Gegensatz zur Medina. Zahlreiche Cafés und Restaurants, teilweise direkt am See gelegen, ziehen wohlhabende TunesierInnen an. 

Berges du Lac in Tunis, Tunesien
Seepromenade in Berges du Lac - ©KHLLIFESTYLE
 

Die Strände von Tunis liegen ca. 30 Fahrminuten außerhalb vom Zentrum. La Marsa und vor allem Gammarth sind beliebte Badeorte mit guter Infrastruktur. In Sidi Bou Said gibt es ebenfalls einen kleinen Sandstrand. 

Am Strand von Gammarth, Tunesien
Happy am Strand von Gammarth - ©KHLLIFESTYLE
 

Nicht verpassen: Karthago und Sidi Bou Said

Sehenswert sind dann natürlich noch die alte Ruinenstadt Karthago direkt am Meer sowie das Künstlerdorf Sidi Bou Said, das als das schönste in ganz Tunesien gilt. In Sidi Bou Said habe ich in dem einzigartigen Maison Dedine, einem „Small Luxury Hotel of the World“, logiert – schau mal auf meinen Bericht. Beide Orte sind in gut 30 Minuten mit dem Taxi oder auch per Zug von Tunis-Zentrum aus erreichbar. Die Zugfahrt ist sehr preiswert, allerdings ist der Standard nicht mit europäischen Maßstäben vergleichbar.

Karthago in Tunesien
Ruinen mit Aussicht in Karthago - ©KHLLIFESTYLE
 
Maison Dedine in Sidi Bou Said, Tunesien
Kraftort in Sidi Bou Said: Maison Dedine - ©KHLLIFESTYLE
 

Dar El Jeld Hotel & Spa - Mein Fazit

Perfekt für einen Stadturlaub in Tunis - idealer Ausgangsort zum Erkunden der Medina und für Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in und außerhalb der Stadt. Modernes Design wurde hier harmonisch mit tunesischem Ambiente vereint - eines der schönsten Boutiquehotels, die ich je gesehen habe. 

Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Interessante Perspektiven im Dar El Jeld Hotel & Spa - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Wohlfühlort im Dar El Jeld Hotel & Spa - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Prächtige Aussichten im Dar El Jeld - ©KHLLIFESTYLE
 
Dar El Jeld Hotel & Spa in Tunis, Tunesien
Ein Raum schöner als der andere im Dar El Jeld... - ©KHLLIFESTYLE
 

PRAKTISCHE HINWEISE

Ich bin von Düsseldorf mit Tunisair in gut zwei Stunden nach Tunis geflogen. Für die Einreise nach Tunesien ist ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass notwendig. Tunesische Dinars bekommst Du am Flughafen, in Banken und Wechselstuben und in Hotels. Kreditkarten werden in vielen Hotels und zum Teil in Restaurants und Geschäften akzeptiert. Taxis sind in Tunesien sehr preiswert. Die meisten haben ein Taxometer, Du kannst sie am besten über das Hotel oder eine App bestellen. Die Fahrt vom Flughafen Tunis Carthage zum Dar El Jeld Hotel & Spa dauert - je nach Verkehr - ca. 20 Minuten und kostet ca. 30 TDN (ca. 9 EUR, Stand Februar 2024).

Medina in Tunis, Tunesien
Landestypisches in der Medina - ©KHLLIFESTYLE
 

DIE BESTE REISEZEIT FÜR TUNESIEN

Herbst, Winter und Frühling mit mildem Klima sind für mich die ideale Reisezeit für Tunesien. Diese Zeit eignet sich besonders für Besichtigungen, weniger zum Baden im Meer. Ein Sonnenbad ist jedoch an vielen Tagen möglich und sehr angenehm. In den Sommermonaten klettert das Thermometer oft auf über 40 Grad C, nachts kühlt es sich nur wenig ab. 

*Meine Reise wurde vom Dar El Jeld Hotel & Spa und Discover Tunisia unterstützt. Dies hat meine Bewertungen jedoch in keiner Weise beeinflusst.*

Kathedrale in Tunis, Tunesien
Kathedrale auf der Avenue Bourguiba in Tunis - ©KHLLIFESTYLE
 

Du interessierst Dich auch für Hammamet, den wohl ältesten Badeort Tunesiens? Dann schau doch mal auf meinen Hoteltipp. 

Hotel La Badira in Hammamet, Tunesien
La Badira - Traumhotel in Hammamet - ©KHLLIFESTYLE