Mykonos - zwei luxuriöse Boutiquehotels auf der schillernden Kykladen-Insel

Mykonos - angesagtes Trendziel in der Ägäis, in dem das Leben ausgelassen gefeiert wird. In diesem Beitrag stelle ich Euch zwei schicke Boutiquehotels und ein paar Highlights der Insel vor.

KHL

KHL

*Promotion'

Die Altstadt von Mykonos
In der Altstadt (Chora) von Mykonos
 

Mykonos - pure Lebensfreude

Mykonos – schon das Wort allein reicht aus, um sich in Urlaubsstimmung zu versetzen und von weißen Häuschen unter blauem Himmel zu träumen. Seit Jahrzehnten gilt die gerade mal 100 Quadratkilometer große Kykladeninsel als Hotspot für das Partyvolk und die Schwulen- und Lesbenszene, die inzwischen jedoch längst nicht mehr so dominant ist. Der französische Stararchitekt und Designer Le Corbusier war in den 60ern einer der ersten Promis, die vom Understatement der Insel und dem entspannten, toleranten Lebensstil der Einheimischen begeistert waren. Ihm folgten zahlreiche Models, Fußball- und Filmstars. Aber um es gleich vorwegzunehmen: Mykonos kann auch anders. Wenn Du einfach nur einen ruhigen Urlaub in einem schicken Hotel mit viel Wellness und exzellenter Gastronomie verbringen möchtest, bist Du auf Mykonos ebenfalls gut aufgehoben.  Vielleicht siehst Du ja einen der vielen Promis, die es immer wieder auf die karge Insel mit den weißen Häuschen zieht. Justin Bieber war vor Kurzem auf Mykonos, und auch Tom Hanks und Sarah Jessica Parker wurden hier gesichtet (um nur ein paar Namen zu nennen).

Kenshō Hotels - "an awakening experience"

In diesem Artikel stelle ich Dir zwei ausgefallene, luxuriöse Boutiquehotels vor – beide mit nicht einmal 40 Zimmern bzw. Suiten und mit internationalen Auszeichnungen bedacht. Der Name Kenshō kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie „das Erkennen des eigenen Wesens“. Lass Dich also in den beiden Kenshō-Hotels Ornos und Psarou inspirieren und vielleicht ganz neue Seiten an Dir entdecken. “Wir gelten als zwei der besten Hotels der Insel. Wir sind das ganz einfach weil wir unsere Häuser im Einklang mit der Zen-Philosophie und der uns angeborenen griechischen Gastfreundschaft führen. Mit anderen Worten - wir kümmern uns." sagt Michail Takkos, General Manager der Kenshō Hotels. 

Bar/Lounge im Kenshō Psarou, Mykonos
Bar Lounge mit Meerblick im Kenshō Psarou - @Kenshomykonos
 

Kenshō Psarou – lässiger Strandurlaub für Partygänger

Beide Luxushotels sind gerade mal 10 Fahrminuten vom charmanten Hauptort Chora (Mykonos-Stadt) entfernt. Zum Flughafen benötigst Du mit dem Taxi oder Hotel-Shuttle kaum mehr Zeit – kurzum, superzentral. Das Kenshō Psarou liegt direkt am Strand (einem der beliebtesten auf der Insel) in der gleichnamigen Bucht, vom Poolbereich stolperst Du fast schon ins Meer. Strand oder Pool – warum nicht beides? Ein DJ sorgt für musikalisches Urlaubsfeeling, während Du einen Cocktail genießt und Dich einfach treiben lässt. Gleich neben dem Pool befinden sich Bar und Restaurant, eine kreative Fusion-Gastronomie (griechisch, japanisch, peruanisch) garantiert Gaumenfreuden der Extraklasse. Ich habe mir eine "Shrimp Tempura" schmecken und den Blick immer wieder zum Meer schweifen lassen. Dazu gab es einen erfrischenden Detox-Smoothie.

Pool Lounge im Kenshō Psarou Mykonos
Pool oder Strand? Beides! - @Kenshomykonos
 

Die Zimmer im Psarou verfügen über privaten Plunge Pool, Hot Tub oder Swimming-Pool. In einigen Zimmern wachst Du morgens auf und blickst direkt auf die Ägäis. Das reicht noch nicht? Dann schau Dir mal die Psarou Villa (150 qm) mit vier Schlafzimmern an. Im 100 qm großen Außenbereich gibt es einen privaten Pool, Garten sowie eine riesige Terrasse, der Wahnsinn. 

Kensho Psarou - Zimmer - @Kensho Mykonos.jpg
Das Meer vom Bett aus sehen... - ©Kenshōmykonos
 

Für Work-out und Verwöhnung im Kenshō Beach Spa hatte ich leider keine Zeit. Ich habe mir jedoch sagen lassen, dass die traditionellen Massagen auf einem Tisch mit warmem Sand Wunder für den Stoffwechsel bewirken sollen. Beim nächsten Besuch werde ich das auf jeden Fall testen! 

Spa im Kenshō Psarou, Mykonos
Einfach mal abtauchen im Spa - @Kenshomykonos
 

Kenshō Ornos – mein kleines Wellbeing-Paradies

Soweit zum Kenshō Psarou Beach Hotel. Mein Favorit ist jedoch das Schwesterhotel Kenshō Ornos das sich in die gleichnamige Bucht schmiegt. Ein Paradies für Erholungssuchende, die jedoch das Mykonos-Flair nicht missen möchten. Traditionelle Bauelemente der Kykladen aus Holz und Stein gehen eine perfekte Symbiose mit luxuriösen, modernen Materialien ein. Namhafte internationale Designer (u. a. Patricia Urquiola) haben hier Hand angelegt. Jeden Tag entdeckst Du aufs Neue ausgefallenes Design in Perfektion. 

Kenshō Ornos Boutique Hotel Mykonos
Schickes Design im Kenshō Ornos - Foto: John Moschovakis 
 

Unaufdringliche Eleganz

Das 2016 eröffnete Hotel verfügt über zehn Suiten und 25 Zimmer in puristisch modernem Stil. Weiß ist die alles dominierende Farbe, was für ein wunderbarer Kontrast zum meist azurblauen Himmel. Unaufdringliche Eleganz, die viel Lässigkeit ausstrahlt. Mit meinem Laptop könnte ich stundenlang in der offenen Bar sitzen, über den Pool bis hin zum Meer und die Hügel in der Bucht schauen. Vielleicht sollte ich meinen Arbeitsplatz ganz hierher verlegen?

Kensho Ornos Boutiquehotel Mykonos
Weitblick in der Ornos-Bar - Foto: John Moschovakis
 

Die ebenfalls meist weißen Zimmer und Suiten mit Jacuzzis-Außenpools in den Suiten bieten ungestörte Entspannung mit grandiosem Panoramablick. Der Clou in meinem Zimmer ist die transparente Duschkabine. Ein Kunstwerk aus Holz schützt vor neugierigen Blicken (falls notwendig...). Über eine Espressomaschine im Zimmer freue ich mich ja immer. Vorbei sind die Zeiten, als ein Hotel hauptsächlich als Schlaf- und Essensplatz diente. Das Kenshō Ornos Boutiquehotel bietet ein Erlebnis zu jeder Tageszeit. Der Tag beginnt mit einem wunderbaren Frühstück im offenen Kenshō-Restaurant. In Coronazeiten werden die griechischen Köstlichkeiten von äußerst freundlichem Personal serviert. Athanasia hatte sich bereits am zweiten Tag gemerkt, dass ich zum Start in den Tag einen doppelten Espresso trinke. Und im Handumdrehen war mein Tisch voll mit frischem Obst, leckeren Brotsorten, Säften und natürlich dem einzigartigen cremigen griechischen Joghurt, der mit Honig am besten schmeckt. Sozusagen als Gruß aus der Küche wurden mir noch kleine Walnussküchlein kredenzt. Kann der Tag besser beginnen?

Kenshō Ornos Boutiquehotel, Mykonos
Pure Entspannung am Pool - Foto: John Moschovakis
 
Kensho Ornos Boutiquehotel Mykonos
Super Location für Foto-Shootings - Foto: John Moschovakis
 

Gourmet-Dinner unter den Sternen

Zum Dinner empfehle ich die schicke Dachterrasse mit Whirlpool und natürlich der exquisiten Küche von Chef George, einem coolen jungen Typen, der die feinsten internationalen Speisen kreativ zubereitet und als kleines Kunstwerk auf den Tellern präsentiert. Das hausgemachte Brot mit der ebenfalls hausgemachten Kräuterbutter ist der Hammer. Vegetarier kommen u. a. mit mykonischem Zwiebelkuchen mit Trüffeln  auf ihre Kosten. Köstlich sind auch die Gerichte mit lokalem Fisch und Meeresfrüchten. Kali orexi, guten Appetit!

Kenshō Ornos Boutiquehotel, Mykonos
Dinner mit Aussicht im Kenshō Ornos - @Kenshomykonos
 

Dazu gibt es die unvergleichliche Aussicht auf die Bucht mit glitzernden Lichtern und Sternen am griechischen Himmel. Oh ja, ich gerate ins Schwärmen, wenn ich nur an die Abende an diesem wunderbaren Ort denke. Verdammt schön hier! Den Tag kannst Du entspannt auf den schicken Liegen am Pool vertrödeln und chillige Musik genießen. Zu wenig? Dann bring Dich im kleinen, aber sehr feinen Gym in Form. Nimm an einem der Outdoor-Yogakurse teil und gönn Dir anschließend eine Massage im preisgekrönten Hotel-Spa. Höhepunkt ist die Höhle mit kleinem Plungepool. So viel Zen-Entspannung muss doch einfach eine verjüngende Wirkung haben, oder?

Kenshō Boutique Hotel, Mykonos
Eines der schönsten Spas, die ich je gesehen habe - @Kenshomykonos


Noch ein paar Worte zum Strand: die Ornosbucht hat hellen Sand und ist zum Baden in der erfrischenden Ägäis ideal. Die Liegen am Strand sind nicht ganz preiswert – so wie übrigens (fast) ganz Mykonos. Was solls – Du hast Urlaub und solltest Dich einfach entspannen.  

Die Ornos-Bucht auf Mykonos
Strand von Ornos
 

Charmantes Chora / Mykonos-Stadt

So herrlich das Chillen am Pool oder Strand auch ist, ein paar Dinge solltest Du Dir auf der Insel unbedingt anschauen. Nach Mykonos-Stadt (Chora ist die Bezeichnung für die charmante Altstadt) sind es von beiden Hotels nur wenige Minuten mit dem Taxi. Kein Wunder, dass dieser Ort mit seinen berühmten vier Windmühlen ein so beliebtes Fotomotiv ist, Instagram lässt grüßen!

Die berühmten Windmühlen von Mykonos
Die vier Windmühlen - Wahrzeichen von Mykonos
 

Das Ortszentrum ist verkehrsberuhigt, nur die knatternden kleinen Lieferwagen quälen sich durch die engen Gassen mit Kopfsteinpflaster. Hinter jeder Biegung gibt es einen neuen Einblick in blitzblanke Sträßchen. Eine Boutique reiht sich an die andere. Neben den üblichen internationalen (Luxus-)Marken gibt es hier erfreulicherweise auch viel schickes griechisches Design in Form von Mode und Accessoires. Luftige weiße Kleidchen und Hippie-Sandalen scheinen besonders trendy zu sein. Das Herz des Örtchens ist die Matoyianni (auch Matogianni) Street in Chora. Hier findest Du u. a. die schönsten Schmuckläden wie z. B. Delos Dolphins mit fantastischen Reproduktionen antiken Schmucks. 
Kunstgalerien sind ebenfalls sehr angesagt. Mich zog es in die Municipal Gallery of Mykonos, wo ich kurz mit der aus Georgien stammenden Künstlerin Irini Gogua plaudern konnte. Ihre farbenfrohe Büste „Mother Nature“ ist ein echtes Meisterwerk. 

Municipal Art Gallery in Mykonos
Das Kunstwerk "Mother Nature" in der Municipal Art Gallery
 

Kaffeepause mit Meerblick

Der Einfall der Kreuzfahrttouristen blieb mir coronabedingt weitestgehend erspart. Ich konnte ungestört bummeln, schauen, staunen und mir natürlich einen Espresso in einer kleinen Bar gönnen. Das Stairz befindet sich – wie der Name schon verrät – auf einer kleinen Treppe. Auf der Miniterrasse habe ich eine ganze Weile gesessen, meinen xten griechischen Joghurt mit Honig genossen und das Treiben bis hinunter zum Meer beobachtet. „Slow down, you are in Greece“ – diesen Spruch, den ich auf einer meiner ersten Griechenlandreisen hörte, habe ich immer wieder beherzigt. Und bei den doch sehr warmen Temperaturen (angenehm durch eine ständige Brise) ist deutsche Hektik ohnehin fehl am Platz.

Chora in Mykonos
Kaffeepause mit Meerblick
 

Windmühlen und Klein-Venedig

Als Restaurant-Tipp in Mykonos-Stadt wurden mir das vornehme Noema und das sympathische Lalala genannt – ich habe mir beide von außen angeschaut, aber nicht dort gespeist. Vielleicht machst Du das und teilst mir dann Deine Meinung mit?

Café/Restaurant Lalala in Mykonos
Ganz versteckt, das niedliche Lalala
 

Klein-Venedig auf Mykonos

Neben den Windmühlen ist Little Venice (Klein-Venedig) DIE Sehenswürdigkeit in Chora. Weiße Häuschen mit bunten Balkonen direkt am Meer, nur durch einen schmalen Fußweg vom Wasser getrennt. Während Du hier einen Kaffee trinkst, klatscht das Wasser schon fast an Deine Füße. Herrlich romantisch und mit fantastischem Blick auf die Windmühlen und die türkisfarbene Ägäis. Beim Zeus, hier kannst Du es aushalten!

Klein-Venedig in Mykonos
Klein-Venedig - ein Hingucker
 

Mykonos - Ausflugstipps

Nach so viel „Stadtleben“ tut ländliche Ruhe vielleicht gut. Die Rizes Farm bietet ein absolutes Kontrastprogramm zum quirligen Betrieb im Ort und an den Stränden. Eine Reise ins alte Mykonos mit traditionellen Häusern, Gerichten und vielen Aktivitäten aus der guten alten Zeit. Pferdefans kommen hier ebenfalls ganz auf ihre Kosten. Was für ein toller Kontrast zu den ultramodernen Beachclubs! 

Rizes Farm Mykonos
Mykonische Tradition - @Rizes Farm


Auch die Weberei von Faye Chatzi lohnt einen Besuch. Die Dame hält uralte Traditionen am Leben und fertigt die schickste Kleidung auf ihrem Webstuhl an.

Antikes Delos

Kulturbegeisterte sollten die kleine, unbewohnte Nachbarinsel Delos – archäologische Stätte und Weltkulturerbe - nicht verpassen.  Der Sage nach wurde der Gott Apollon hier geboren. Nach Delos kommst Du mit dem Boot, Abfahrt in Mykonos-Stadt. Ich habe einen Besuch nicht mehr geschafft, beim nächsten Mal!

Einsame Strände auf Mykonos

Kurz noch ein Wort zu den Stränden auf Mykonos. Wenn Du genug von Beachclubs und Partyrummel hast, erkunde abgelegene Strände wie z. B. Loulos Beach im Süden oder das malerische Frangia (nur über das Meer erreichbar). Wichtig: Nimm Dir ein Badetuch und Proviant mit!

Beach Clubs auf Mykonos

Die Buchten von Psarou und Ornos habe ich ja bereits erwähnt. Psarou gilt als einer der angesagtesten Strände für Partysüchtige. Ansonsten sind Skorpios und Nammos wohl die heißesten (und auch teuersten) Adressen. Viel junges, schönes Volk mit z. T. aufgespritzten Schnütchen und viel Gel im Haar. Ach ja, US-Star und Unternehmerin Lindsay Lohan hat auf der Insel ein kleines Imperium mit eigenem Beach House aufgebaut.

Kensho Psarou Beach, Mykonos
Der Psarou-Strand aus der Vogelperspektive - @Kenshomykonos
 

Wie komme ich nach Mykonos

Ich habe die Insel mit einem Wochenende in Athen kombiniert. Von der griechischen Metropole fliegen die Airlines Volotea und SkyExpress nach Mykonos (Flugzeit 20 bis 30 Minuten) – oder Du nimmst die Schnellfähre ab Piräus.
Direktflüge von deutschen Flughäfen nach Mykonos gibt es im Sommer u. a. mit Condor und Eurowings.
Und noch ein Wort zu Ausflügen auf der Insel: Natürlich kannst Du Dir ein Auto, Fahrrad oder ATV leihen. Ich rate davon allerdings vor allem in der Hochsaison eher ab. Die Straßen sind winzig und sehr kurvig, und es gibt viel Verkehr. Nimm Dir lieber ein Taxi oder bestell Dir einen Shuttle an der Hotelrezeption.

Kirche in Mykonos


Übernachten auf Mykonos

KENSHO ORNOS*****
Ornos 84600, Mykonos, Greece
•    T. +30 22890 29001 / +30 22890 78788
•    F. +30 22890 27010
•    E. info@kenshomykonos.com

Entfernungen:
Zentrum von Mykonos-Stadt: 2.7 km
Flughafen: 3.1 km
Hubschrauberlandeplatz: 4 km
Neuer Hafen: 6.4 km

Kensho Ornos Boutique Hotel Mykonos
Chillen auf der Zimmerterrasse - Foto: John Moschovakis
 
Kensho Ornos Boutiquehotel Mykonos
Chic, die Lobby im Ornos - oder? - Foto: John Moschovakis
 

Die Fotos von mir wurden von John Moschovakis gemacht, einem super Fotografen aus Mykonos. Falls Du also tolle Urlaubsfotos (außer den Selfies) benötigst, kann ich Dir John wärmstens empfehlen. 

KENSHO PSAROU*****

•    Psarou 84600, Mykonos, Greece
•    T. +30 22890 29002 / +30 22890 27080
•    F. +30 22890 24001
•    E: infopsarou@kenshomykonos.com
 
Entfernungen:
Zentrum von Mykonos-Stadt: 3.4 km
Flughafen: 3 km
Hubschrauberlandeplatz: 40 m
Neuer Hafen: 7.2 km

Aktuelles Sonderangebot

Für beide Kenshō Hotels gibt es derzeit ein Sonderangebot, das für Buchungen bis zum 21. August gültig ist. Schaut mal auf die beiden Links:

https://kenshomykonos.reserve-online.net/offers

https://kenshopsarou.reserve-online.net/offers

Psarou Beach Hotel Mykonos
Zimmerterrase im Psarou
 

Falls Du – so wie ich – Mykonos mit ein paar Tagen in Athen kombinieren möchtest, schau mal auf meine Tipps für die griechische Hauptstadt. 

Monastiraki-Platz in Athen
Monastiraki-Platz in Athen mit der Akropolis im Hintergrund