KINSTERNA HOTEL - Ein Schaumbad für die Seele

Ein wunderbares Hideaway auf dem südlichen Peloponnes. Das Kinsterna Hotel ist ideal für alle, die Natur und Komfort suchen.

KHL

KHL

*Promotion*

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Romantik pur im Kinsterna Hotel - ©KHLLIFESTYLE
 

Kinsterna - ein ganz besonderes Hotel

Es gibt diese Sehnsuchtsorte, an die man immer wieder gerne zurückkehrt. Für mich ist das Kinsterna Hotel bei Monemvasia ein solcher Ort, der mich einfach glücklich macht. Ich habe bereits mehrfach in diesem luxuriösen Boutiquehotel, das zu Zeiten der Byzantiner mal ein Herrenhaus war, übernachtet. Dennoch gibt es immer wieder Neues zu entdecken, auch weil die Hoteleinrichtungen immer wieder erweitert werden.

Die Fahrt vom Flughafen Athen nach Monemvasia (genauer gesagt nach Agios Stefanos) auf dem südlichen Peloponnes dauert gut drei Stunden und führt durch äußerst eindrucksvolle Landschaften. Die Fahrer legen gerne einen Stopp in einem Rasthof auf halber Strecke ein. Hier kannst Du einen Kaffee auf der Terrasse genießen und dabei die imposante Bergwelt bestaunen. „Nur 30 Minuten von hier befindet sich ein Skigebiet. Meine Kinder haben dort Skilaufen gelernt,“ erzählt mein Fahrer Aronis, der mir auf dem Rückweg einige griechische Wörter beibringt. So schwierig diese Sprache auch ist – ich habe den Ehrgeiz, irgendwann einmal zumindest eine einfache Konversation führen zu können.

Nach drei Stunden taucht er im Meer auf, der mächtige, unübersehbare Felsen von Monemvasia. Die historische autofreie Altstadt befindet sich auf diesem Klotz und ist mit dem Festland sowie der Neustadt durch einen Damm verbunden. Jetzt sind es nur noch sieben Kilometer bis zum Kinsterna Hotel, meinem Domizil für die nächsten Tage. 

Monemvasia, Griechenland
Der mächtige Felsen von Monemvasia - ©KHLLIFESTYLE
 

Gaumenfreuden in herrlicher Natur

Im Innenhof, der um die alte Zisterne (griechisch Kinsterna) angelegt wurde, bekomme ich eine Erfrischung kredenzt, bevor ich mein Gepäck im Zimmer im Haupthaus abstelle. Was heißt hier Zimmer, Nummer 31 ist eine Suite – dazu aber später. Ich werde zunächst im „All-Day-Restaurant“ Mouries zu einem späten Lunch erwartet, das ich natürlich auf der Terrasse mit dem unvergleichlichen Blick über Olivenhaine, Weinberge bis hin zur Ägäis genieße. Angenehme Temperaturen, weit und breit kein Verkehr und Natur, wohin Du blickst.  

Mouries Restaurant, Kinsterna Hotel
Romantisch speisen im Mouries Restaurant - @KHLLIFESTYLE
 

Das Kinsterna Hotel – ein architektonisches Meisterwerk

Dieses luxuriöse Kleinod entstand – kaum zu glauben – aus einer alten Ruine. Beim Bau des Boutiquehotels wurde darauf geachtet, den historischen Gegebenheiten zu entsprechen. Die bereits erwähnte, von Säulen umgebene Zisterne gleich neben der kleinen Rezeption ist das Herzstück des ehemaligen Landsitzes. Bei Einbruch der Dunkelheit werden die Säulen und der kleine Teich beleuchtet, was eine wunderbar romantische Atmosphäre schafft. 

Das Kinsterna Hotel verfügt über insgesamt 54 Zimmer, Suiten, Villen und Residenzen im Haupt- und Nebenhaus, die unterschiedlich und gleichzeitig einheitlich im Design eingerichtet sind. In manchen Räumen gibt es einen offenen Kamin für kühle Tage. Naturmaterialien wie Holz, Stein, Leder und Leinen gestalten das Interieur stilvoll ohne Schnörkel. Für Familien oder befreundete Paare sind die schicken Villen und Residenzen ideal. 

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Was für eine Aussicht vom Zimmerbalkon! - ©KINSTERNA HOTEL
 

In meiner luxuriösen Suite beeindrucken mich vor allem zwei Designerlampen und natürlich der kleine Balkon. „Dein Zimmer bietet einen der schönsten Ausblicke im ganzen Hotel,“ erklärt Ismini, die charmante Marketing-Managerin. So genieße ich also meinen Espresso auf dem Balkon. Wunderbar ist auch das großzügige Bad mit einer Duschkabine und ausreichend Abstellmöglichkeiten, einfach perfekt. 

Suite im Kinsterna Hotel, Monemvasia
So schick, die Suite! - @KINSTERNA HOTEL
 

Gaumenfreuden im Kinsterna

Abends gönne ich mir nach langer Zeit mal wieder ein Fischgericht im Mouries Restaurant, es gibt Filet vom Zackenbarsch. Dazu wird der hoteleigene Wein kredenzt. Alexandros, der charmante junge Kellner, überredet mich zu einem dritten Glas. „In Griechenland heißt es, dass der- bzw. diejenige, der/die die Flasche leert, bald heiraten wird“. Sagt´s und schüttet die letzten Tropfen in mein Glas. Was erwartet mich denn jetzt?

Das Restaurant STERNA hat kürzlich den prestigeträchtigen „Toques d’Or“ gewonnen – den einzigen griechischen Gastronomiepreis, der von der Zeitschrift Athinorama verliehen wird. Mein Glückwunsch geht an den sympathischen Küchenchef George Hapsas und sein Team. 

Himmlisches Frühstück

Nach einer wunderbar erholsamen Nacht werde ich am nächsten Morgen vom Blöken der Schafe geweckt. Raus auf den Balkon, tief durchatmen und ab zum Frühstück, auf das ich mich vor allem in Griechenland immer sehr freue. Das Frühstücksrestaurant ist recht neu, bei schönem Wetter sitzen die Gäste auf einer Terrasse mit Weitblick. Ein Imker erklärt am Eingang im Schnellverfahren, wie Honig produziert wird. Den gibt es dann natürlich zusammen mit dem unvergleichlich cremigen griechischen Joghurt und weiteren Köstlichkeiten, die z. T. hausgemacht (und somit auch bio) sind. „Probier unbedingt die Loukoumades, die griechischen Donuts,“ empfiehlt Stavros, die gute Seele im Kinsterna Hotel. Mundgerechte Honig-Krapfen, die in heißem Honigsirup getränkt, mit Zimt bestreut und mit gehackten Walnüssen oder gerösteten Sesamsamen garniert werden. Köstlich und viel gesünder als die fiesen amerikanischen Donuts. Der Clou ist übrigens ein Frühstück unter einem 500 Jahre alten Olivenbaum (Instagram ruft!). Wenn Du das möchtest, gib dem Personal rechtzeitig Bescheid. 

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Wie wäre es mit einem Frühstück unter dem Olivenbaum? - ©KINSTERNA HOTEL
 

Für Aktivurlauber

Die Herstellung von Seife ist eine der zahlreichen traditionellen Aktivitäten, die im Kinsterna Hotel angeboten werden. Diese Präsentation hatte ich mir bereits bei meinem letzten Besuch 2018 angesehen – neu war für mich jedoch, dass auch Olivenöl zur Herstellung von Bioseife verwendet wird. Jeder Gast darf seine eigene Seife formen und diese dann, wenn sie getrocknet ist, mit nach Hause nehmen. Du kannst ebenfalls zuschauen, wie Brot im alten Ofen gebacken wird – oder mit dem Pferd ausreiten oder durch die Weinberge wandern. Die Aktivitäten im Kinsterna Hotel sind äußerst vielseitig. 

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Das wird meine Seife! - ©KHLLIFESTYLE
 

Das Meer ruft

Jetzt heißt es auf nach Elafonissos, zu einem der schönsten Strände auf dem Peloponnes. Ismini fährt mich nach Neapoli, einem charmanten Küstenstädtchen mit kleiner Marina. Von hier geht es los mit dem Boot nach Elafonissos. Unterwegs zeigt sie mir noch den hoteleigenen Privatstrand mit Liegen, Sonnenschirmen und Servicebereich in den Sommermonaten. Ein Shuttlebus bringt die Hotelgäste hierher zum Baden und Sonnen. 

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Einladend, der kleine Privatstrand - ©KINSTERNA HOTEL
 

Am kleinen Hafen von Neapoli wartet bereits Kimo mit dem hoteleigenen kleinen Boot. Der Typ ist wieder so ein sympathischer Naturbursche, der über viele Talente verfügt. Ich bekomme einen Korb mit Proviant sowie ein Badetuch und los geht´s über das Meer, das heute etwas rauer ist. Stört mich nicht weiter, die Aussicht auf den Traumstrand lässt alles andere vergessen.  Meine Erwartungen werden übertroffen, vor uns liegt die Insel mit schroffen Hügeln, einem wunderbaren Sandstrand und türkisfarbenem, klaren Wasser. Kimo fackelt nicht lange, springt ins Wasser und taucht nach dem besten Ankerplatz. Wie gesagt, ein Naturbursche wie aus dem Bilderbuch.

Insel Elafonissos, Griechenland
Karibik? Nein, Elafonissos! - @KINSTERNA HOTEL
 

Dann bin ich an der Reihe. Es ist mir schon fast peinlich zu sagen, dass ich in meinem recht langen Leben noch nie von einem Boot ins Wasser gesprungen bin. Heute ist es soweit!  Es sieht natürlich nicht so elegant aus wie bei Kimo, aber was solls. Ich genieße das herrlich temperierte Wasser bei einigen Schwimmzügen. Nach dem Bad bin ich um zwei Erfahrungen reicher: 1. Ich muss einfach öfter mal ins Meer springen und 2. meine Kondition war auch schon mal besser. Am nächsten Tag setze ich meine Vorsätze direkt in die Tat um und ziehe ein paar Bahnen in einem der beiden Infinity-Pools im Kinsterna, deren Wasser übrigens aus der hauseigenen Quelle gespeist wird. 

Insel Elafonissos, Griechenland
Gleich geht´s ins Meer! - @KHLLIFESTYLE
 
Kinsterna Hotel, Monemvasia
Einer der beiden Pools im Kinsterna Hotel - @KHLLIFESTYLE
 

Speisen wie in alten Zeiten

Nach meinem Abenteuer in und auf dem Meer und einem „Power Nap“ in meiner Suite gönne ich mir ein Abendessen im romantischen Garten der hoteleigenen Taverne „Linos“, direkt bei der alten Ölmühle, der Weinpresse (daher stammt der Name) und dem aus Stein gemauerten Holzofen. Authentischer kannst Du nicht speisen. Die Taverne ist im Sommer zweimal pro Woche geöffnet. Es gibt keine Speisekarte, die Köstlichkeiten kommen fast alle direkt aus dem Holzofen. Alexandros ist wieder zur Stelle und erinnert sich, dass ich kein Fleisch esse. „Kein Problem – Du wirst die Taverne trotzdem mit vollem Bauch verlassen.“ Und wie! Ruckzuck ist mein Tisch gedeckt mit leckerem Brot, Salat, Zaziki, einem pikanten Käse-Dip und Tomaten. Es folgen Kräuterkartoffeln und eine Art Gemüseeintopf, so lecker! Auf einen Nachtisch lasse ich mich auch nicht mehr ein, stattdessen gibt es zur Verdauung einen kleinen Tsipouro (eine Art Grappa), der auch im Kinsterna Hotel hergestellt wird.

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Romantischer geht´s nicht - die Taverne im Kinsterna - ©KHLLIFESTYLE
 

Natur und Spa genießen

Am letzten Tag stehen zwei weitere Erlebnisse auf dem Programm – eine Gartentour mit Stavros, der einfach alles über die zahlreichen Pflanzen im Hotelgarten weiß und eine Behandlung im Spa. „Wir haben hier das beste Olivenöl in ganz Griechenland,“ schwärmt Stavros und zeigt mir neben all den wunderbaren Blumen und Sträuchern einen kleinen Garten, der für Kräuter in der Küche und auch in der Bar sorgt. Ich kann mich an den jahrhundertealten Zitronen- und Orangenhainen, den riesigen Eukalyptusbäumen und der Farbenpracht von Bougainvillea, Hibiskus und Co. gar nicht sattsehen.

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Stavros weiß alles über Pflanzen! - ©KHLLIFESTYLE
 

Wohlfühlmomente im Spa

Schnell noch ein Blick in den kleinen Antiquitätenladen und dann ab ins Spa, wo mich Panos und Sandra bereits erwarten. Für zwei Stunden habe ich den Wellnesstempel ganz für mich allein. Ich genieße Hammam und Whirlpool und möchte gar nicht mehr von der bequemen, leicht schaukelnden Liege herunter. Getoppt wird das Ganze durch eine Körperpackung mit gleichzeitig sanfter Massage. Hierfür werden wiederum nur lokale Produkte wie Olivenöl, Trauben und Zitronen genutzt. Ein wunderbares Wohlgefühl durchströmt meinen ganzen Körper. So entspannt war ich schon lange nicht mehr.

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Blubberbad im Spa - ©KHLLIFESTYLE
 
Kinsterna Hotel, Monemvasia
Natürliche Zutaten für Packung und Massage - @KHLLIFESTYLE
 

Was für ein wunderbarer Aufenthalt im Kinsterna Hotel! Neben der imposanten Architektur und Natur, der preisgekrönten Gastronomie und den vielen Ausflugsmöglichkeiten auf dem Peloponnes ist der sehr gute Service hervorzuheben. „Die Gastfreundschaft ist einfach in unserer DNA,“ erklärt Stavros. Dem ist nichts hinzuzufügen. Eines ist sicher – dies war nicht mein letzter Besuch im Kinsterna Hotel

Kinsterna Hotel, Monemvasia
Architektur und Natur in perfekter Harmonie - ©KHLLIFESTYLE
 

Meine Tipps: Kombiniere einen Aufenthalt im Kinsterna Hotel mit ein paar Nächten in Athen (lohnt sich!) oder einer Mietwagenrundreise auf dem Peloponnes. In Griechenland wird es im Juli und August ziemlich heiß, ich empfehle daher Mai, Juni oder September als Reisezeit. 

Allgemeine Infos

Das Kinsterna Hotel wurde von Tripadvisor mit dem "Zertifikat für Exzellenz" ausgezeichnet.
Kinsterna Hotel 
Agios Stefanos, 23070 Monemvasia
Peloponnes, Griechenland, 
Tel.: +30 27320-66300
E-Mail: info@kinsternahotel.gr


WIE KOMMST DU ZUM KINSTERNA HOTEL?

Anreise per Flug nach Athen (gute und preiswerte Verbindungen ab Deutschland u.a. mit Aegean Airlines oder Eurowings) oder Kalamata. Transfer nach Monemvasia/Agios Stefanos (gut dreieinhalb Stunden ab Athen, knapp drei Stunden ab Kalamata) zum Hotel am besten per Leihwagen oder vorher beim Hotel buchen

Einreise nach Griechenland – COVID19

Für die Einreise nach Griechenland muss aktuell eine sogenannte „Passenger Location Form“ online ausgefüllt werden. Du bekommst dann einen QR-Code, den Du bei der Einreise – zusammen mit einem Impfnachweis – bereithalten solltest. Das Ganze geht ziemlich problemlos. Für den Flug habe ich mir eine FFP-3-Maske besorgt, die soll am besten vor einer Infektion schützen. Während des knapp dreistündigen Flugs habe ich die Maske auch nicht abgenommen. Im Hotel gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Infos findest Du hier. 

Monemvasia

Ein Ausflug in die nur 7 Kilometer entfernte Festungsstadt Monemvasia darf auf gar keinen Fall fehlen. Historische Kirchen, Torbögen und malerische Gassen mit hübschen Cafés und Boutiquen zeugen von der Vergangenheit dieses historischen Ortes. Mit dem Auto bist Du in wenigen Minuten in Monemvasia. Alternativ kannst Du im Kinsterna Hotel auch einen Bootsausflug rund um den imposanten Felsen buchen.

Monemvasia, Griechenland
Was für Aussichten in Monemvasia - @KHLLIFESTYLE
 
Monemvasia, Griechenland
Bootstour um den Felsen von Monemvasia - ©KHLLIFESTYLE