Urlaub in Coronazeiten - ist das möglich?

Die Verunsicherung in Zeiten von Corona ist groß. Die Bundesregierung drängt BürgerInnen, zu Hause zu bleiben. Bewusstes Reisen ist derzeit jedoch keine allzu große Infektionsquelle. Auf der Webseite Corocierge kannst du dir Tipps für Urlaub in Coronazeiten holen.

KHL

KHL

*Promotion*

Corocierge Reisen
Abaton Island Resort auf Kreta
 

Wohin im Urlaub in Zeiten von Corona?

Urlaub in Coronazeiten – ein ganz schwieriges Thema. Gerade erst hat Bundeskanzlerin Merkel an die Bevölkerung appelliert, gar nicht zu verreisen. Aus meiner Sicht kein besonders guter und einfallsreicher Rat, trägt die Touristik doch zu einem nicht unerheblichen Teil zur Wirtschaftsleistung in Deutschland bei. Und schließlich können wir ja verreisen und gleichzeitig die allgemein bekannten Regeln einhalten – Mund- und Nasenschutz tragen, Vermeidung von Menschenansammlungen, Hygiene beachten. Das geht in einem Hotel, das sich an die Vorschriften hält, ebenso wie zu Hause. Und schließlich will nicht jede/r am berühmt-berüchtigten Ballermann wilde Feten feiern. Selbst das Robert-Koch-Institut lässt verlauten, dass Ansteckungen in Hotels nur in geringem Maße vorkommen.

Die Fluggesellschaften weisen immer wieder darauf hin, dass die Luft an Bord „fast so klinisch rein wie in einem OP-Saal“ sei. Eine kürzlich durchgeführte Studie der United Transportation Command ergab, dass Filterungssysteme in den Fliegern die Trägerpartikel innerhalb von sechs Minuten töten. Es wird auf ein insgesamt geringes Risiko hingewiesen, sich auf Flügen mit dem Coronavirus zu infizieren. 

Forscher der Uniklinik Frankfurt am Main kamen zu ähnlichen Ergebnissen. Das Robert-Koch-Institut ist hingegen etwas skeptischer. Eine abschließende Bewertung sei aber noch nicht möglich. Passagieren wird geraten, möglichst weit hinten am Fenster zu sitzen und die Luftdüsen über dem Sitz zu schließen. So bekommt von den Verwirbelungen am Gang am wenigsten mit. 

Wer dennoch skeptisch ist und sich auch mit einer FFP2-Maske im Flieger nicht sicher fühlt, kann immer noch mit dem eigenen Auto verreisen – in Destinationen, in denen Urlaub derzeit weitestgehend möglich ist. 

Corocierge Reisen - ein neues Konzept

Reisen nach Nordamerika sind derzeit so gut wie unmöglich. Keine einfache Situation für einen Reiseveranstalter wie America Unlimited, der auf maßgeschneiderte Programme in Kanada und in den USA spezialisiert ist. Aber Timo Kohlenberg, der das Familienunternehmen zusammen mit seiner Schwester Julia Kurz seit 13 Jahren leitet, hatte wieder einmal eine zündende Idee. „Nachdem wir mit unserer Luxusmarke Feinreisen bereits nichtamerikanische Ziele anbieten, haben wir einfach unsere zahlreichen Kontakte im Ausland genutzt, um Corocierge ins Leben zu rufen“, so Kohlenberg. Auf der Webseite finden Reisewillige attraktive Angebote in Destination, die derzeit ohne große Komplikationen bereist werden können. Zum Angebot zählen Griechenland, Italien und Österreich, aber auch Fernziele wie z. B. Barbados oder die Seychellen

Corocierge Reisen
Urlaub in Coronazeiten - buchbar bei Corocierge Reisen
 

„Unser Corocierge prüft dabei täglich die Einreisebestimmungen aller Länder und bietet nur die Zielgebiete an, die aktuell ohne Reisewarnung bereist werden können,“ sagt Timo Kohlenberg und weist auf eine „Rundum-Absicherung“ hin.  

„Bei Buchung einer Pauschalreise erhalten Sie von uns einen Sicherungsschein und Ihr Geld ist somit insolvenzversichert – kein Risiko für Sie. Wir leben in dynamischen Zeiten. Wenn Ihr Reiseziel mit einer Reisewarnung versehen wird, so können Sie Ihre Reise bei uns kostenlos stornieren – kein Risiko für Sie. Sie müssen vor Abflug in Quarantäne? Dafür gibt es eine Reiseschutzversicherung.“

Strenge Auflagen in den Hotels

Hotelpartner werden entsprechend sorgfältig ausgesucht. Viele Hoteliers setzen die Hygienemaßnahmen bereits seit Monaten vorbildlich um. Alois Seyrling vom Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld meint hierzu: „Die Rückmeldungen unserer Gäste sind überwältigend. Viele fühlen sich in unserem Haus bzw. in Seefeld sogar sicherer als zu Hause. Die allumfassenden Maßnahmen wie Masken unserer MitarbeiterInnen, das Einhalten der Abstandsregeln und die Nutzung von Einweghandschuhen am Buffet gehen sogar noch über die gesetzlichen Vorschriften hinaus. Wir werden das sogar noch weiter entwickeln, um unseren Gästen größtmögliche Sicherheit zu bieten.“ 

Ein schickes 5-Sterne-Hotel in Österreich
Klosterbräu Hotel & Spa in Seefeld
 

Coronahilfe von der Politik

Wieder einmal zeigt sich, dass Not erfinderisch macht. Und Timo Kohlenberg, mit dem ich während meiner Zeit als Deutschland-Direktor von Destination Canada viele erfolgreiche Promotion-Aktionen durchgeführt habe, ist für mich einer der kreativsten Köpfe in der Touristik. Nicht von ungefähr gilt America Unlimited seit Jahren als einer der innovativsten Reiseveranstalter in Deutschland. Auf dem ersten Höhepunkt der Coronakrise setzte sich Kohlenberg bei führenden Politikern vehement für eine stärkere Unterstützung einer vernachlässigten Branche ein – mit Erfolg. Von seinen unermüdlichen Bemühungen hat letztendlich die gesamte deutsche Touristik profitiert, was Timo Kohlenberg viel Beifall bescherte. 

Chef von America Unlimited, Feinreisen und Corocierge
Timo Kohlenberg - ein ganz cooler Typ
 

Bleibt zu hoffen, dass er mit Corocierge wieder Erfolg hat und das Jahr 2021 die Touristik wieder in die Normalität führt. Nach einem sehr verhaltenen Reisesommer 2020 können viele Deutsche es kaum erwarten, wieder einigermaßen normal zu verreisen. 

Corocierge Reisen
Abaton Island Resort auf Kreta