Instagram-Account gehackt – was ist zu tun?

Mein Instagram-Account wurde gehackt. In diesem Artikel berichte ich über meine Erfahrungen und biete Hilfe an.

KHL

KHL

*Promotion*

Instagram-Account gehackt - was ist zu tun?

Instagram-Account khllifestyle - gehackt!
Meine Instagramseite mit über 16.000 Folgern
 

Darf nicht wahr sein - mein Instagram-Account wurde gehackt

Es ist Mittwoch Abend am 18. November 2020. Gegen 22.30 Uhr möchte ich noch mal kurz „instagrammen“. Ich rufe die App auf meinem Smartphone auf und bekomme die Meldung „Seite existiert nicht“. Zunächst denke ich mir nichts dabei und melde mich neu an – wieder mit demselben Ergebnis. Ich deinstalliere die App, lade sie neu herunter – auch das nützt nichts.

Ich fange an zu googeln. Als erstes finde ich die Info, dass es hin und wieder technische Probleme bei Instagram gibt und das sich Problem nach einiger Zeit von selbst löst. Tut es in meinem Fall jedoch nicht. Ich googele weiter und finde zig Einträge zum Thema „Instagram-Account gehackt“. Langsam wird mir mulmig. Endlich checke ich meine E-Mails und siehe da, es gibt gleich drei Nachrichten von Facebook, zu dem Instagram ja gehört:

1) The username for your Instagram account was changed from khllifestyle at 13:23 (PDT) on Wednesday, November 18 2020.Your new username is khllifesdfsdfylesdf. If you didn't change your username, you can secure your account here.


2) The phone number on your Instagram account was removed at 13:23 (PDT) on Wednesday, November 18 2020.
If you didn't remove your phone number, you can secure your account here.


3) The email on your Instagram account was changed from karl-heinz.limberg@web.de at 13:23 (PDT) on Wednesday, November 18 2020. Your new email is kal-heinzimberdfgd@gmail.com. If you didn't change your email address, you can secure your account here.

Khllifestyle existiert nicht mehr auf Instagram

Ich werde bei Instagram also gar nicht mehr als „khllifestyle“ geführt. Ich klicke auf die Links, wo ich mein Konto angeblich sichern kann. Nützt aber alles nichts, weil alle meine Daten nicht mehr aktuell sind und ich somit nicht weiterkomme. 

Ich entdecke eine weitere E-Mail in meiner Inbox:

Good day! We apologize for the inconvenience.Your account has been temporarily blocked!
It's perfectly safe and we haven't touched it. We are waiting for your reply 2 hours!
If you do not respond, we will start to clear your account (delete photos) and sell your account!
We are waiting for your reply !

Oh nein! Ich bleibe ruhig und antworte sofort auf diese Mail. Als Antwort bekomme ich die Info, dass 300 EUR für die Wiederherstellung meines Instagram-Accounts verlangt werden.

Instagram-Account gehackt
Eines meiner erfolgreichsten Instagram-Fotos - über 2.300 "likes, Reichweite 11.238, 12.275 Impressionen
 

Ich versuche es noch mal über die Facebook-Links, wieder ohne Erfolg. Zumindest kann ich einen Kommentar eingeben. Als Antwort bekomme ich folgende Mail von Facebook:

The account you're referring to has been removed. We're unable to restore accounts that have been permanently deleted. We're sorry for any inconvenience this causes.

Thanks,
The Instagram Team

Diese Info deckt sich mit Aussagen im Internet. Allerdings stoße ich auch auf den Artikel einer Bloggerin, die ebenfalls sämtliche Daten verloren hat und hartnäckig bei Instagram nachgefragt hat. Nach zwei Monate wurde ihr Instagram-Account dann wiederhergestellt. Das macht mir etwas Mut.

Mittlerweile komm eine weitere Mail von Facebook, diesmal auf Deutsch. Mir wird ein Code geschickt, den ich gut leserlich auf ein Blatt Papier schreiben und dann ein Foto mit meinem Gesicht, beiden Händen und besagtem Blatt machen soll. Kommt mir merkwürdig vor, aber egal, – ich mache es. 

Die Hacker melden sich wieder

Die Hacker melden sich auch wieder. Sie entschuldigen sich für die Unannehmlichkeiten (kaum zu glauben) und drohen, meinen Account zu löschen, wenn ich mich nicht innerhalb einer Stunde melde. Angeblich sitzen sie in einem Land, "in dem uns niemand finden wird".  Ich versuche es mit einer vorsichtigen Antwort und Bitte, mir doch bitte nicht meine Arbeit zu zerstören – vermutlich naiv.

Es ist schon sehr spät, sodass ich beschließe, am nächsten Tag weiterzumachen. Direkt morgens finde ich diese Mail von Facebook:


Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, uns zu kontaktieren. Leider können wir dir mit dieser Art Anfrage über diesen Kanal nicht helfen.

Wir können keine weiteren Maßnahmen bezüglich dieser Meldung ergreifen. Besuche den Hilfebereich, um die beste Lösung für das Melden derartiger Probleme zu finden: 

https://help.instagram.com/?ref=cr

Mit freundlichen Grüßen

Neuer Instagram-Account

So langsam schreibe ich meinen Instagram-Account ab. 16.000 Follower und eine Engagement-Rate von 12 % (laut Socialblade) im Eimer. Nach langem Überlegen beschließe ich, einen neuen Instagram-Account anzulegen – khllifestyle_new. Ich stelle direkt ein paar Fotos ein und informiere meine treuesten Instagram-Fans, soweit ich mich an deren Namen erinnere. So sammele ich innerhalb von zwei Tagen über 120 Folger und bekomme auch einige „likes“ – aber im Vergleich zu meinem „alten“ Instagram-Konto ist das natürlich nichts. Ich rechne hoch, wann ich wieder auf 16.000 Folger kommen kann. Ob ich das noch in diesem Leben erreichen kann? Positiv sind die vielen aufmunternden Reaktionen. So schreibt mir die PR-Managerin eines Tophotels in Griechenland Folgendes:

Your worked so much for this blog. But you are already famous and your followers will follow you again because your content is wonderful. Keep strong and you will fix it again like it was before. 

Geht runter wie Butter. Ich antworte auf die Mails von Facebook und versuche, Druck zu machen. Dabei erwähne ich, dass ich sowohl auf Facebook als auch auf Instagram Werbekunde bin und der Instagram-Account für mich als Blogger und Influencer absolut notwendig ist. Eine Reaktion kommt vorerst nicht, leider. Ist auch nicht verwunderlich bei den vielen Hackerfällen. Und ich befürchte, dass Instagram sich nur um die ganz großen Fische wie z. B. Mercedes-Benz kümmert. Die haben mit 6 Millionern Followern dann doch ein paar mehr als ich. Über 1 Mrd. Menschen nutzen Instagram in 2020 weltweit und über 21 Mio. Nutzer in Deutschland . 500 Mio. Menschen nutzen Instagram Stories täglich (FutureBizz).

Instagram-Account gehackt
Mein neuer Instagram-Account
 

Die Polizei - dein Freund und Helfer

Ich setze mich mit dem Polizeipräsidium NRW in Verbindung und werde sogar schnell zu einem sehr hilfsbereiten Beamten durchgestellt. Ich erstatte online eine Anzeige gegen unbekannt. Abends mache ich etwas, was ich noch nie in meinem Leben getan habe  – ich besorge mir ein kleines Fläschchen Schnaps und leere es. Wirkt Wunder! Natürlich wird das jetzt nicht zur Gewohnheit. 

Am nächsten Tag ruft mich ein Kriminalhauptkommissar (!) vom Polizeipräsidium Düsseldorf an. Natürlich bin ich kein Einzelfall. Ich muss noch ein paar Angaben machen, die Mails von den Hackern mit Headline kopieren und als Anlage schicken (also nicht einfach weiterleiten). Inzwischen „poste“ ich weiterhin auf meinem neuen Instagram-Account und habe ruckzuck an die 100 „likes“ pro Foto – immerhin. 

Eine Blogger-Gruppe auf Facebook macht mir nicht allzu viel Mut, dass ich noch mal an meinen alten Instagram-Account komme. Meine Hoffnungen ruhen jetzt eher auf der Polizei, die alles versuchen will, um an die Absender der Mails zu kommen. Ich ändere alle Passwörter in den sozialen Netzwerken und bei den Banken. Soll man ja ohnehin regelmäßig machen, habe ich aber ziemlich vernachlässigt.

Kaum zu glauben - die Instagram-Seite ist wieder da!

Abends schaue ich noch mal in meine Mails und kann es kaum glauben, was da von Facebook im Postfach liegt:

Danke, dass du deine Identität verifiziert hast. Die Wiederherstellung deines Kontos ist so gut wie abgeschlossen. So setzt du dein Passwort zurück und erhältst wieder Zugriff auf dein Konto: 

1. Melde dich bei allen Instagram-Konten ab, bei denen du möglicherweise über deinen Computer, dein Telefon oder dein Tablet angemeldet bist
2. Wenn du vollständig abgemeldet bist, klicke auf den folgenden Link: xxx
3. Wenn du zur Eingabe deines Benutzernamens aufgefordert wirst, gib khllifesdfsdfyledfgmai1 als deinen Benutzernamen ein

Du kannst deinen Benutzernamen, deine E-Mail-Adresse und deine Telefonnummer ändern, wenn du angemeldet bist. Hier erfährst du, wie du deine Daten aktualisierst: 

https://help.instagram.com/xxx

Weitere Informationen und Tipps dazu, wie du die Sicherheit deines Kontos gewährleisten kannst, findest du im Instagram-Hilfebereich:

https://help.instagram.com/369001149843369/?ref=cr

Mit freundlichen Grüßen

Ich kann es kaum glauben! Ich folge allen Links bzw. Anweisungen, lege bis auf meinen Instagram-Nickname komplett neue Daten an, ändere mein Passwort und – habe Erfolg! Da ist ja mein alter Instagram-Account wieder, habe nur ein paar Follower verloren. Freunde, die ich direkt informiere, sind ebenfalls sprachlos. 

Wichtig: Authentifizierung des Instagram-Accounts

Ich führe direkt die Authentifizierung für beide Instagram-Accounts durch. Hierdurch soll die Sicherheit maßgeblich erhöht werden, auch wenn es natürlich keine perfekte Lösung gibt. Irgendwie habe das Gefühl, dass ich in ein Wahnsinnsglück hatte. Der Verlust meines Instagram-Accounts wäre schon heftig gewesen. Schließlich nutze ich meine Statistiken für die Akquisition neuer Partner. Über Instagram kommen oft – neben anzüglichen Einladungen und Bitten, bei der Jobsuche behilflich zu sein – sehr interessante Anfragen für Kooperationen. Abgesehen davon ist Instagram nach Google und Facebook das wichtigste Medium für meinen Blog. 

Tipps zur Wiederherstellung des Instagram-Accounts

Im Nachhinein noch einmal die wichtigsten Schritte, wenn dein Instagram-Konto gehackt wurde (aus meiner Sicht):

1)   Falls du noch Zugriff auf deinen Instagram-Account hast, solltest du sofort dein Passwort ändern. Am besten direkt ALLE Passwörter ändern. 
2)   Falls du keinen Zugriff mehr auf deinen Account hast, kontaktiere Instagram schnellstmöglich und folge den Anweisungen für gehackte Accounts. Wichtig: Am Ball bleiben, Antworten kommen manchmal schleppend.
3)   Unbedingt die Zwei-Faktor-Authentifizierung von Instagram nutzen (die findest du auf deinem Instagram-Account unter Einstellungen - Sicherheit - zweistufige Authentifizierung. Hierfür musst du eine App wie z. B. Authy herunterladen.
4)   Wenn sich Hacker melden, sofort die Anzeige bei der Polizei erstatten. Es wird natürlich geraten, keine Zahlungen zu leisten.


Ich kann natürlich nicht garantieren, dass das immer so klappt wie in meinem Fall. Aber mit meinen Erfahrungen möchte ich allen Hoffnung machen, die ähnliche Probleme mit Instagram haben. Hoffentlich ist dieser Artikel eine kleine Hilfe.

Also – Vorsicht walten lassen und weiterhin viel Spaß mit Instagram! Wenn du Lust hast, schau dir meine Instaseite mal an.