Als "Spiderman" im Museum

Published 07.10.2018

Photo: K 21 - auch der Ausblick ist lohnenswert! - KHL

Museen müssen sich zweifellos etwas einfallen lassen, um auch ein jüngeres Publikum zu begeistern. Die Werke alter Meister anzuschauen ist nicht unbedingt jedermanns Sache, meine übrigens auch nicht. Aber spektakuläre neue Ideen interessieren mich – vor allem, wenn ich selber aktiv werden kann. Im wunderschönen K21-Museum im Herzen meiner Heimatstadt Düsseldorf, inmitten eines Parks unweit der berühmten Königsallee, ist derzeit bis 2020 ein außergewöhnliches Kunstwerk zu erleben und zu begehen (oder besser gesagt zu „bekrabbeln“). Die Rauminstallation „in orbit“ des argentinischen Künstlers Tomás Saraceno ist eine sehr kreative Kopie eines Spinnennetzes, das in 25 m Höhe über dem Boden schwebt. Eine fast 2.500 qm große, fast durchsichtige Struktur aus Stahlnetzen auf verschiedenen Ebenen. Warum also nicht mal wie „Spiderman“ durch dieses Netz klettern bzw. krabbeln, Schwindelfreiheit und eine halbwegs gute Fitness sind allerdings Voraussetzung.

Foto: Das K21 in all seiner Pracht - Kunstsammlung NRW / Heike Rodermeier

Am Eingang auf der höchsten Etage des K21 bekommst Du Overall und Trekkingschuhe sowie eine kurze Einweisung. Dann geht es eine Treppe hinauf und vor Dir befindet sich das gigantische Spinnennetz aus Stahl – wow! Erste zaghafte Schritte – ausprobieren, wie man am besten vorankommt. Aufrecht gehen klappt erst mal gar nicht, also wie eine Spinne auf allen Vieren (in Ermangelung der acht Beine) nach unten krabbeln und Halt finden. Vorsichtig werfe ich einen Blick auf den 25 m tiefen Abgrund. Nicht nachdenken, einfach weiter. 10 Personen dürfen auf einmal ins Netz. Wie die Spinne spüre ich die Vibrationen durch die Bewegungen der anderen Besucher – so fühlt es sich also an, wenn die niedlichen Tierchen ihre Beute bemerken. Ich hangele mich durch das Netz auf den verschiedenen Ebenen mit riesigen durchsichtigen Ballons. Mittlerweile kann ich sogar ein paar Schritte aufrecht gehen – was für eine Erleichterung nach der Krabbelei. Und ich will es gleich vorwegnehmen – nach den erlaubten 10 Minuten im Netz fühlst Du Dich ein bisschen wie nach einem kleinen Workout. Kunst gepaart mit Fitness – wie cool ist das denn?

Foto: Erste "Gehversuche" im Netz - KHL

Foto: Klappt schon besser ... - KHL

Die Installation „in orbit“ ist eine der aufwändigsten dieses kreativen Künstlers. Saraceno lässt sich durch die faszinierenden Welt der Spinnen inspirieren und hat deren Konstruktion auf einmalige Art und Weise umgesetzt. Ganz ehrlich – noch nie habe ich ähnlich Spannendes in einem Museum erlebt. Allerdings bin ich auch froh, als die 10 Minuten vorbei sind und ich wieder festen Boden unter den Füßen habe. Daniel, ein junger Tourist aus Panama, schwärmt „Ich habe dieses Meisterwerk hier gefunden, während ich in Düsseldorf unterwegs war und mich regelrecht in diese Stadt mit ihren vielen Facetten verliebt habe.“ Tolles Kompliment! Natürlich schaue ich mir jetzt noch die beiden richtigen Spinnennetze an, die nicht durch Glas vom Betrachter getrennt sind. Was für Meisterwerke – auch wenn die Spinnen sich nicht immer blicken lassen. Ist vielleicht auch gut so, oder?

Foto: Besser nicht nach unten schauen! - KHL

Foto: Und hier das richtige Spinnennetz - was für ein Meisterwerk! - KHL

Es wäre allerdings schade, sich auf dem Weg zurück ins Erdgeschoss nicht noch die anderen Ausstellungen anzuschauen. Moderne Kunst vom Allerfeinsten – inspirierend, überraschend, manchmal auch erschreckend und natürlich provozierend. Eines steht fest: ich werde jetzt wieder öfter vorbeischauen und mir auch die anderen Ausstellungen der Kunstsammlung NRW ansehen.

Infos zu allen Ausstellungen im wunderbaren K 21 gibt es hier.

Instagram.com@K_SammlungNRW
Twitter.com@K_SammlungNRW
Facebook.com/kunstsammlung


Foto: Ausstellung Lutz Bacher - Kunstsammlung NRW

Hier findet Ihr ein kurzes Video für weitere Eindrücke

https://www.youtube.com/watch?v=fHHpaUBcQ7Q


Konversation wird geladen

Share this article:

Top 3 Blog Award 2017 - KHL Lifestyle

Newsletter

Sie möchten über neue Blog-Artikel informiert werden? Sehr gerne - tragen Sie sich einfach in meinem Newsletter ein!


Kategorien