So findet man charmante Unterkünfte in Cornwall

01.11.2019

*Promotion*

Foto: Historisch prachtvoll - das Eagle House Hotel in Launceston

Während meiner beiden Reisen nach Cornwall habe ich in unterschiedlichen Unterkünften übernachtet – von einem luxuriösen Appartement mit Selbstverpflegung über gemütliche Bed & Breakfasts bis hin zu historischen Hotels. Eines ist sicher – in Cornwall findet man nicht die großen Hotelketten wie z. B. Hilton, Marriott oder Sheraton. Und das ist gut so. Die kleinen, authentischen Häuser, von einfachen Pensionen bis zu schicken 5-Sterne-Hotels, passen doch auch viel besser in diese Destination.

Ich stelle die von mir besuchten Unterkünfte in geografischer Reihenfolge von Ost nach West vor. Eines ist klar – für die meisten Häuser benötigt man einen Leihwagen, da sie oft etwas „weit vom Schuss liegen“. Wer keine Lust hat, selbst zu fahren (Linksverkehr in England und viele schmale Straßen sind schließlich nicht jedermanns Sache), dem sei die The Elite Duchy Touring Company empfohlen. Diese Agentur bietet maßgeschneiderte Transfers und Rundreisen in ganz Cornwall an. Und mit den kostenlosen Landkarten von Freemapsofcornwall haben Selbstfahrer eine super Hilfe für alle Touren durch diese schöne Region in England.

Photo: Rundreisen durch Cornwall mit Pete Long, dem Chef von The Elite Duchy Touring Company

Beginnen wir unsere kleine Reise im historischen Launceston, einem idyllischen Ort, der oft von internationalen Besuchern links liegengelassen wird – ganz zu Unrecht, wie ich meine. Hübsche kleine Straßen mit vielen Bars, Boutiquen und Restaurants und die Reste einer mittelalterlichen Burg mit grandiosen Aussichten.

Foto: Ganz malerisch, dieses Launceston!

Gleich daneben befindet sich das historische Eagle House Hotel, ein schönes Haus, das bereits 1764 erbaut wurde. Es diente u. a. als Gefängnis für Napoleons Marineoffiziere. Aber keine Angst, vom Gefängnis ist nichts mehr übrig. Im Eagle House wohnten dann hochrangige Familien, bis es in den 1960ern in ein Hotel umgewandelt wurde. 2017 öffnete das Eagle House Hotel in seiner jetzigen Form seine Pforten. Die Eigentümer bekamen gleichzeitig die Lizenz zum Destillieren von Gin – eine richtig gute Idee! Wusstet ihr, dass Gurken in Gin extrem gut schmecken? Das und vieles mehr habe ich während einer Gin-Probe im Hotel gelernt, vor einem ganz exquisiten Abendessen.


Mein Zimmer (eines von insgesamt nur 14) war äußerst geräumig, hatte eine wunderbare Stuckdecke, ein herrlich großzügiges Badezimmer und vor allem sehr schöne Aussichten auf das umliegende Bergland. WLAN war kostenfrei und hat gut funktioniert. Mein persönlicher Höhepunkt im Eagle House Hotel war die nagelneue Terrasse der „Conservatory Bar“ mit Blick auf die sanften Hügel von Launceston. Hier solltet ihr euch unbedingt einen Sundowner gönnen und einfach nur das grandiose Panorama genießen. Die Adler, die diesem Hotel seinen Namen gegeben haben, sind übrigens am Eingangstor nicht zu übersehen - eine Reminiszenz an den berühmten kornischen Dichter Charles Causley.

The Eagle House Hotel

3 Castle Street

Launceston Cornwall PL15 8BA

info@theeaglehousehotel.com

Erleben:

* Ginprobe im Hotel

* Die Burgruine hoch über dem Ort erklimmen und die Aussicht genießen

* Durch die Straßen und Gassen von Launceston bummeln

* Eine Wanderung im nahe gelegenen Moorgebiet

Foto: Blick von der Burg auf Launceston mit dem Eagle House Hotel vorne links

Weiter geht`s Richtung Westküste, konkret zur Constantine Bay. Ohne Übertreibung, das ist ein kleines Paradies. Einfach an der atemberaubenden Küste entlang spazieren und sich an einen der schönen Sandstrände legen.

Foto: Dämmerung in der Constantine Bay - ab zum Strand!

Martha`s Orchard, eine Anlage mit luxuriösen Lodges und Häuschen mitten in der Natur, liegt nur ein paar Gehminuten von einem Sandstrand entfernt. Meine Lodge bestand aus drei Schlafzimmern (Wer die Wahl hat, hat die Qual…), einem komfortablen Wohnzimmer mit gut ausgestatteter Küche und einem Bad.

Foto: Schöner kochen in Martha`s Orchard

„Wenn du magst, setz dich heute Abend ins Jacuzzi. Wir bringen dir gerne Champagner,“ so Rob, der Manager dieser Luxus-Anlage. Klingt doch gut! Vorher schaue ich mir noch die wunderbaren Gemälde von Rob an. Ein Mann der vielen Talente! Die kleinen Häuser in Martha`s Orchard sind ideal für Familien und Freundesgruppen. Elegante und kreative Einrichtung und so ziemlich alles, was das Herz begehrt. Ein Supermarkt befindet sich in unmittelbarer Nähe. Hier gibt es fast alles zu kaufen und eine sehr gute Auswahl an Weinen. Ach ja, der morgendliche Espresso hat hier auch bestens gemundet. Kurzum: sehr empfehlenswert.


Foto: Natur genießen im Garten von Martha`s Orchard

Martha’s Orchard
Constantine Bay,
Cornwall PL28 8JQ

hello@marthasorchard.co.uk

Erleben:

* Ein Spaziergang entlang der Constantine Bay bis nach Treyarnon

* Ausflug zum malerischen Fischerort Port Isaac, der „Heimat von Doc Martin“ aus der gleichnamigen TV-Serie

* Bummel durch Padstow und eine Meeressafari mit Padstow Sea Life Safaris

* In das Örtchen Rock an der Küste fahren und Snacks und Kaffee im angesagten „Blue Tomato Café“ genießen.

Foto: Bummel durch den Fischerort Port Isaac - © Barnett Photo Studio

Das Gebiet um das Städtchen Wadebridge bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten – von malerischen Orten bis hin zu super Stränden. In dieser Region habe ich in drei Unterkünften übernachtet – im Brookfields Bed & Breakfast, im Pendragon Country House und im The Olde House – alle drei einzigartig auf ihre eigene Art und Weise.

Foto: Das Brookfields Bed and Breakfast inmitten üppiger Natur

Wer auf der Suche nach einem komfortablen Refugium ist, liegt mit dem Brookfields B&B genau richtig. Dieses hübsche Bed and Breakfast, in einer ländlichen Gegend gelegen, ist schick und sozusagen ein Gegenentwurf zu den oftmals plüschigen Unterkünften. Ein Leihwagen ist hier unabdingbar. Port Isaac, Padstow, Wadebridge und Rock sind nur ein paar Fahrminuten entfernt. In Sue, die charmante Besitzerin (mit Ehemann Ray), habe ich mich fast verliebt. Tolle Frau – und so tierlieb! Zwei Schafe trotten durch den weiten Garten mit Blick auf Felder und Hügel. „Meine besten Freunde,“ sagt Sue. „Ich hatte sogar mal Hühner, die 5-Sterne-Eier gelegt haben.“ Auf meine Frage, ob sie die auch gegessen habe, kommt ein entrüstetes „NEIN!!!!“. Gefällt mir!

Foto: Sue mit ihren beiden Schafen, die in der Zwischenzeit ordentlich gewachsen sind

Und Sue`s Frühstück ist einfach wunderbar – ein kleines Buffet mit Blick auf herrliche Natur. Dieses B&B ist das schick und modern, erfrischend anders. 2020 plant Sue`s Tochter übrigens, hier Yogastunden anzubieten. Für mich wäre das der perfekte Ort für ein paar Asanas.

Foto: Üppiges Frühstück im Brookfiedls B&B

Brookfields Bed & Breakfast

St. Kew Highway
PL30 3EQ Wadebridge

www.instagram.com/brookfields22

Erleben

* Drinks und/oder ein Abendessen im Pub von St.Kew, einem hübschen Kleinod (ca. 30 Gehminuten vom Brookfields entfernt)

* Unbedingt den idyllischen Fischerort Port Isaac besuchen – hier wird die TV-Serie „Doc Martin“ gedreht

* Nach Padstow fahren, durch den Ort bummeln und einen Bootsausflug mit Padstow Sea Life Safaris machen. Mit etwas Glück sind Riesenhaie, Papageientaucher, Delfine, Seehunde und andere Spezies zu sehen.

* Prideaux Place besuchen, einen historischen, schloßähnlichen Landsitz und Schauplatz zahlreicher Kino- und TV-Filme (Rosamunde Pilcher lässt grüßen)

* Durch Wadebridge bummeln (mit Kaffeepause im RELISH), ein Fahrrad mieten und ab auf den Camel Trail

Foto: Der Camel Trail, Paradies für Wanderer und Radfahrer

Foto: Prideaux Place - Rosamunde Pilcher lässt grüßen!

Das Pendragon Country House, eine preisgekrönte 5-Sterne-Unterkunft, befindet sich in einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1871. Dieses Gasthaus wird von dem sympathischen Ehepaar Nigel und Sharon geführt und ist ganzjährig geöffnet. Unbedingt ein Abendessen (mit Vorbestellung) einplanen, denn die Küche ist hier ganz ausgezeichnet. „Die meisten unserer Gerichte sind hausgemacht,“ versichert Sharon. Hier ein Auszug aus der Abendkarte während meines Besuchs:

* Gebackener Blauschimmelkäse* mit Pilzen

* Kornische Seezunge mit neuen Kartoffeln, gedämpftem Gemüse der Saison und kornischem Spargel

* Schokoladen-Soufflé

(* Der kornische „blue cheese“ wurde 2010 als „bester Käse der Welt“ ausgezeichnet.)

Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen, oder?


Foto: Königlich speisen im Pendragon Country House

Auch nicht schlecht: Die gemütliche Selbstbedienungsbar, wo Du Dir Deinen Lieblingsdrink selbst einschenken kannst (und ein Zettelchen ausfüllen musst – Vertrauen is alles!). Ich stelle mir vor, wie ich hier an einem kalten Abend mit einem Glas Wein am knisternden Kamin sitze – herrlich!

Das geschichtsträchtige Haus ist voll mit wertvollen Antiquitäten und allerlei Krimskrams wie z. B. einer Ritterrüstung. Die alten Näh- und Schreibmaschinen haben es mir besonders angetan. Im Pendragon Country House gibt es insgesamt sieben unterschiedliche Zimmer. In meinem hat mir vor allem das äußerst geräumige Bad mit alter Badewanne und einer fast schon historischen WC-Spülung gefallen. Was für ein herrliches Kontrastprogramm zu minimalistisch modernem Design!

Foto: Nigel und Sharon, die sympathischen Gastgeber

Pendragon Country House
Old Vicarage Hill
DavidstowCamelford
Cornwall, PL32 9XR Enquiries@pendragoncountryhouse.com

Erleben

  • Es gibt einige regelrecht dramatische Strände in der Nähe. Trebarwith Strand liegt am nächsten, bestens geeignet für Surfer und Schwimmer!
  • Entlang einiger Abschnitte des Coastal Path oder im Moorgebiet wandern
  • Ausflug ins historische Boscastle mit seinem eindrucksvollen Aussichtspunkt am Meer. Unbedingt ein Lunch im hübschen The Riverside einplanen.
  • Golfer finden hier ein kleines Paradies, so z. B. im historischen, 1925 eröffneten Trevose Golf & Country Club.

Foto: Ein schmaler Pfad führt von Boscastle an die Küste - lohnenswert! - ©Barnett Photo Studio

Habt Ihr schon mal Urlaub auf einer Farm gemacht? Wenn nicht, wäre das The Olde House in Chapel Amblein der Nähe von Padstow und Port Isaac vielleicht eine Option. Absolut ländlich, mit blökenden Schafen und Kühen. Zwei Rindviecher hatten ihren Spaß auf der Weide … weitere Details erspare ich Euch.

Foto: Landleben mit Komfort im Olde House

Das Olde House bietet komfortable Cottages für Selbstversorger (Lebensmittel am besten im ca. 5 Kilometer entfernten Wadebridge kaufen) und verfügt über Hallenbad, Tennisplätze und viele Tiere, die für Kinder äußerst interessant sind – halt Ferien auf einem modernen Bauernhof. Hier bin ich auch dem größten Schwein begegnet, das ich jemals gesichtet habe – ziemlich hässlich und ständig vor sich her grunzend, während es unaufhörlich Gras in sich stopfte. Das hat den Stadtmenschen ziemlich beeindruckt, während Miss Piggy kaum Notiz von mir nahm. Sozusagen als ästhetischen Gegensatz habe ich dann einen brütenden Schwan auf einem Teich von einer Vogelbeobachtungsstation aus gesichtet – herrlich!

Foto: Relaxen am Pool - ©The Olde House

Als Gast im Olde House sollte man unbedingt einen Leihwagen haben. Im nahe gelegenen Örtchen Chapel Amble (5-10 Gehminuten entfernt) gibt es einen Tante-Emma-Laden, der gleichzeitig als Postamt dient. Unbedingt reinschauen und mit der leibhaftigen Tante Emma plaudern.

Foto: Shoppen in Chapel Amble

Die Cottages sind sehr komfortabel, mit komplett eingerichteter Küche. Wer dennoch keine Lust aufs Kochen hat, kann sich leckere Mahlzeiten bei den „Angels in the Kitchen“ bestellen.

The Olde House
Chapel Amble
Wadebridge
Cornwall PL27 6EN

info@theoldehouse.co.uk

Erleben:

  • Unbedingt bei „Tante Emma“ in Chapel Amble vorbeischauen
  • Im einzigen Pub von Chapel Amble speisen – nette Atmosphäre, gutes Essen und eine überraschend vielseitige Weinkarte
  • Ein Fahrrad in Wadebridge ausleihen und auf dem berühmten Camel Trail am Fluss entlang radeln
  • Surfen in Polzeath lernen – einem der besten Surfstrände in ganz Cornwall (wenn nicht in ganz England), mit guten Restaurants. Nichtsurfer können wunderbar am Strand entlang spazieren und im Meer schwimmen. Ganz unter uns: Der ehemalige britische Premier Dave Cameron und (junge) Mitglieder der königlichen Familie kommen wohl öfter zum Surfen nach Polzeath
  • Daymer Bay ist ein langer Sandstrand – perfekt für die ganze Familie. Das Meer ist hier seicht, und die Kids werden sich an all dem kleinen Viehzeug in den „rock pools“ erfreuen

Foto: Daymer Bay - fast menschenleer in der Vorsaison - ©Barnett Photo Studio

Auf geht`s zur Ostküste von Cornwall. Falmouth gehört mit seinem natürlichen Hafen zu den schönsten und größten Orten an diesem Küstenabschnitt.

Heute ein Hotspot für Touristen, war dieses Städtchen seit eh und je eine Hochburg des Schiffsbaus. „Mit seiner Uni hat Falmouth sozusagen das ganze Jahr geöffnet, auch im Winter,“ erzählt Renate, eine deutsche Reiseleiterin, die zusammen mit ihrem Gatten Shawn das charmante 5-Sterne Bed and Breakfast Dolvean House führt. Dieses Haus aus dem Jahr 1870, wunderbar zentral zwischen Strand und Ort gelegen, wurden in den 1960er Jahren in eine Unterkunft verwandelt. Nach und nach wurde das Dolvean House auf den Qualitätsstandard von Visit Britain gehoben und ist seit über 20 Jahren ein 5-Sterne Bed and Breakfast.

Foto: Hübsch umgrünt - das Dolven House Bed and Breakfast

Trotz des modernen Interieurs wurde der ursprüngliche viktorianische Charakter des Gebäudes weitestgehend erhalten. Die Zimmer sind gemütlich und komfortabel. Das opulente Frühstück (mit einem "Breakfast Award" von Visit England ausgezeichnet) wird in einem eleganten Raum serviert und lässt kaum Wünsche offen (gluten- und laktosefreie sowie vegetarische Optionen sind verfügbar). Im zentral gelegenen Dolvean House benötigt man eigentlich kein Auto. Mit dem öffentlichen Nahverkehr kommt man fast überall hin.

Foto: Hier lässt es sich wunderbar frühstücken

Dolvean House

50 Melvill Road Falmouth

Cornwall TR11 4DQ

reservations@dolvean.co.uk

Erleben:

* Das historische Pendennis Castle mit Blick über Falmouth besichtigen

* Unbedingt das National Maritime Museum in Falmouth erkunden

* Durch die herrlichen Gärten in der Nähe spazieren – so z. B. Trebah, Glendurgan und Trelissick

* Am Strand entlang bummeln und – wenn es nicht zu kalt ist – ein paar Züge im Meer schwimmen

* Ausflug ins benachbarte Mylor, dem Mekka für Segler mit netten Cafés direkt am Wasser

Foto: Grüne Küste in Falmouth

Von Falmouth geht es weiter Richtung Süden zur Lizard Peninsula in der Nähe des South West Coastal Path, einem absoluten Paradies für Wanderer. Das Chyheira B&B ist ideal, um all die Sehenswürdigkeiten auf dem Lizard zu erkunden und auf dem berühmten South West Coast Path zu wandern. Das 110 Jahre alte Gebäude verfügt über drei gemütliche Gästezimmer mit Flachbildschirm und kostenlosem WiFi.


Foto: Grün und abseits gelegen - das Chyheira Bed and Breakfast

„Wir haben viele Wanderfreaks bei uns,“ sagt Roy, der dieses historische Hause mit seiner Frau Jane führt. Dieser Mann kennt das Gebiet wie kein anderer. „Wir haben hier ein ganz neues Leben begonnen, als wir das Chyheira im März 2018 übernommen haben.“ Übrigens – Roy hat auch einige Geheimtipps für einsame Strände…!

Vor den Wanderungen stärken sich die Gäste mit einem deftigen kornischen Frühstück mit zumeist frischen und lokalen Produkten. Vegetarier und Veganer kommen hier auch auf ihre Kosten, sehr symphatisch.

Foto: Zimmer mit Aussicht - ©Chyheira

Chyheira Bed and Breakfast
Ruan Minor
Helston TR12 7LQ

info@chyheira.co.uk

Erleben:

* Durch das malerische Fischerdorf Cadgwith (hier riecht es schon nach Fisch…) bummeln und im rustikalen The Cadgwith Cove Inn speisen – abends mit Shanty-Musik

* Nach Lizard mit all seinen Cafés, Restaurants, Pubs und Geschäften fahren und bis zum Leuchtturm wandern.

* Unbedingt einen Kaffee in Englands südlichstem Café, dem Polpeor, trinken oder gleich nebenan im Wavecrest Café mit bestem Espresso und einer unglaublichen Aussicht über die Küste (mein Favorit…)

* Das auf einem Felsen gelegene Minack Theatre besuchen (vielleicht für eine der vielen Aufführungen) – eines der spektakulärsten Freilichttheater, die ich je gesehen habe.

* Nach St. Michael`s Mount mit seiner Burg im Meer fahren und ein „Pasty“ bei Philp`s Pasties in Marazion kosten

* Ausflug nach Botallack, einem ehemaligen Bergbaugebiet mit atemberaubenden Aussichten auf den Atlantik

Foto: Spektakulär - das Minack Theatre im Süden Cornwalls

Ich kann es gar nicht erwarten, 2020 wieder nach Cornwall zu fahren. Inzwischen gehört diese Destination zu meinen weltweiten Favoriten – und das bedeutet eine ganze Menge. Herrliche Strände, malerische Orte, hübsche Unterkünfte und eines der besten Klimata weltweit – was will man mehr?

Meine Cornwall-Reiseberichte 2019 und 2020 findet Ihr unter folgenden Links:

2018, Teil 1

2018, Teil 2

2019, Teil 1

2019, Teil 2

Danke an Bergit und Adrian Barnett für die professionellen Fotos!


Konversation wird geladen
Blogger Kodex Top 3 Blog Award 2017 - KHL Lifestyle
Erfahrungen & Bewertungen zu Karl-Heinz Limberg

Newsletter

Sie möchten über neue Blog-Artikel informiert werden? Sehr gerne - tragen Sie sich einfach in meinem Newsletter ein!