Mit über 50 noch mal in die Vollen gehen...

Mit über 50 gehört man zum “alten Eisen”? Absoluter Quatsch. Für manche Menschen geht es dann erst richtig (oder wieder) los! Man muss sich nur einige der Pop-Größen anschauen, die nach wie vor erfolgreich durch die Welt touren – Madonna, Lionel Richie, Depeche Mode und auch immer noch unsere Nena. Sting hat sogar schon die 60 überschritten und ist immer noch ein verdammt cooler Typ. Und schließlich sind die meisten Top-Manager erfolgreicher Unternehmen auch schon “50Plus”, von Politikern ganz zu schweigen. Selbst in der auf Jugend getrimmten Modebranche ist mittlerweile Vieles möglich – und mein langjähriger Freund Ingo ist hierfür ein wunderbares Beispiel

KHLKHL

Immer gut aussehen!

Ingo sah schon immer gut aus und war bei beiden Geschlechtern sehr begehrt. Hinzu kommt sein untrügliches Gespür für Design und Mode, für mich ist er einer der bestangezogenen Männer in Düsseldorf. Seit vielen Jahren ist der heute 52jährige in der Modebranche tätig. Derzeit arbeitet Ingo in der Düsseldorfer Edel-Boutique JADES als “Buyer Menswear”. Viele Promis kaufen hier gerne topmodische Klamotten – Namen dürfen natürlich nicht genannt werden ;-).

Foto: Was für eine coole Truppe - Ingo und ein Teil des Teams bei JADES

Germany`s next (male) top Model!

2016 wurde Ingo (noch mal) als Model entdeckt. Und nein, er führt keine Mode auf drittklassigen Veranstaltungen vor – es ging direkt nach Mailand und für keinen Geringeren als Ermenegildo Zegna! Dann ging es Schlag auf Schlag. Vêtements in Paris rief … und Ingo kam natürlich. Für das italienische Magazin ICON wurde gleich ein Foto-Shooting in London organisiert.

2017 folgte dann wieder Paris – diesmal für die belgische Designerin Ann Demeulemeester. Go big or go home!

Foto: Laufen für Zegna in Paris - und immer schön cool bleiben ;-)!

Schlaflos in Paris...

“Bei der ersten Show war ich natürlich sehr aufgeregt. Ich hatte Angst, ständig zu stolpern oder nicht gut zu laufen. In meinem Kopf war nur noch Chaos”, so Ingo. Aber alle Bedenken waren unberechtigt – er kam sehr gut an, und es ging Schlag auf Schlag. Dem Düsseldorfer “Express” war die späte Karriere sogar eine Titelstory wert. Nun, auch hier gilt der alte Spruch “von nichts kommt nichts”. Ich treffe Ingo ab und an in unserem gemeinsamen Fitness-Studio, wo ich ihn sehr hart trainieren sehe. Kein Gramm Fett am Körper (sicherlich spielen hier gute Gene eine Rolle, aber in fortgeschrittenem Alter helfen die i.d.R. nicht allein) und ein Bizeps, von dem so mancher 20jährige träumen würde.

Foto: Ein Blick hinter die Kulissen

Nur ein Nebenjob

Und wie geht es weiter? “Ich bleibe auf jeden Fall bei JADES, dafür gefällt mir mein Job dort viel zu sehr. Aber wann immer möglich laufe ich natürlich gerne bei den großen Shows in Mailand und Paris. Die Atmosphäre dort ist einfach cool, und der Nebenjob bereitet mir einen Riesenspaß.” Gebucht wird Ingo über die Agentur Tomorrow is another Day.

Foto: Ingo mit einer hübschen Kollegin während eines Events bei JADES

Also – da geht doch noch was! Gott sei Dank haben sich die Zeiten geändert. Noch vor einigen Jahrzehnten war man mit über 50 schon fast ein alter Mann, das ist heute ganz anders. Ich spreche da aus Erfahrung – auch ich habe mich mit über 50 noch einmal völlig neu orientiert und genieße das teilweise verrückte Leben als (Freizeit)-Blogger in vollen Zügen. Zum Thema “Better Aging” habe ich übrigens auch einen Beitrag geschrieben, schaut mal rein:

https://www.khllifestyle.com/blog-entries/better-ag...



Konversation wird geladen