​All-Inclusive vom Allerfeinsten auf Fuerteventura

27.01.2019

(Artikel enthält Werbung für die Atlantis Hotels)

Foto: Na, ist das ein Strand? - KHL / Tija Mikeli

Einfach mal raus...!

Manchmal hat man das Bedürfnis, den oft langen und trüben deutschen Winter zu verkürzen und sich ein paar Tage in südlicher Sonne zu gönnen. Die Kanareninsel Fuerteventura ist hierfür ein ideales Ziel – kaum Niederschläge und Badewetter das ganze Jahr über. Ich freue mich immer auf ein paar Tage in Corralejo, dem ehemaligen Fischerdorf in unmittelbarer Nähe des spektakulären Naturparks mit seinen Sanddünen. Im Dezember habe ich ein paar Tage im Suite Hotel Atlantis Fuerteventura Resort verbracht, einem „all-inclusive“-Hotel mit einem riesigen tropischen Garten. Seit ein paar Jahren gibt es dort einen „Adults only Premium Club“, der Gästen ab 16 Jahren vorbehalten ist. Familien mit Kindern fühlen sich im Suite Hotel selbst wohl. Nicht, dass ich etwas gegen Kinder hätte – aber manchmal möchte man einfach nur seine Ruhe haben. Und schließlich kann ja jeder wählen, was er oder sie möchte.

Foto: Sonne, Pool und Palmen auf Fuerteventura ... einfach nur schön!

Viel Luxus im "Adults only Premium Club"

Also auf in den Premium Club. Die Suiten befinden sich in zweigeschossigen weißen Häusern inmitten des Gartens mit allerlei tropischen Gewächsen. Bouganvilla, Bananenstauden, Hibiskus & Co. sind wunderschöne Farbtupfer in dieser Anlage. Der Premium-Bereich verfügt über eine eigene Pool-Anlage mit schöner Chillout-Zone. In den weißen Sesseln lässt es sich herrlich lümmeln. Die 86 Junior-Suiten (insgesamt sind es 383 in der gesamten Anlage) sind hell und modern eingerichtet, mit separatem Schlafbereich und im Premium-Bereich mit der von mir so geschätzten Nespresso-Maschine. Eine Badetasche und mit Soft Drinks gefüllte Minibar gibt es kostenfrei in diesem Bereich, sozusagen der „Business Class“ der Anlage.

Foto: Blick in die komfortablen Junior-Suiten im Premium Club

Foto: Einfach nur schick - chillen im Premium-Bereich - KHL

Omelette statt schwimmen

Ein absoluter Höhepunkt ist das Frühstück am Pool – wie gesagt hat Fuerteventura ja das ganze Jahr über angenehme Temperaturen. Und überhaupt - das Klima auf den Kanaren gilt ja als das Beste weltweit! Was gibt es Schöneres als die morgendlichen Köstlichkeiten unter freiem Himmel zu genießen? Während ich mein Omelette verspeise, ziehen zwei sportliche Damen bereits ein paar Bahnen im Pool. So sehr ich Sport mag – nur bitte nicht vor dem Frühstück. Aber jeder Jeck ist nun mal anders, wie die Kölner sagen.

Foto: Frühstück unter Palmen und dann ab in den Pool! - KHL

Fuerteventura entdecken - lohnt sich!

„Unsere Gäste schätzen vor allem Natur und Ruhe in diesem Bereich“, sagt Thomas Fehrs, PR Manager im Suite Hotel Atlantis Fuerteventura Resort. Der eloquente gebürtige Elmshorner ist seit 2002 auf der Insel und hat für jeden Gast ein nettes Wort übrig. Und nicht nur das – seine Ausflugs-Tipps sind Gold wert! Auch wenn eine All-Inclusive-Anlage noch so verlockend zum Faulenzen am Pool ist, sollte man Fuerteventura unbedingt mit dem Leihwagen oder Jeep erkunden. Meine Tipps hierzu findet Ihr hier.

Foto: Der Mann für alle Fälle - Thomas Fehrs

Foto: Hübsch - die alte Inselhauptstadt von Fuerteventura, Betancuria - KHL

Spiel, Satz und ... Sieg

Aber zurück zur Anlage. Große Klasse sind die vielen Sportmöglichkeiten. Ich bin zig Male am Tennisplatz vorbeigekommen. Hier bringt Jörg Linden, ein im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneter Trainer, seinen Schützlingen Aufschlag, Lob und Stopp bei. Jörg Linden wurde 2004 vom DTB/VDT zum Tennistrainer des Jahres gekürt – ist doch was, oder? Ich nehme mir immer wieder vor, den Schläger nach über 20 Jahren wieder in die Hand zu nehmen. Tennis soll ja eine lebensverlängernde Sportart sein – das ist doch ein guter Grund. Abgesehen macht das Spiel einfach wahnsinnig Spaß. Also – Vorsatz für 2019: auf den Spuren von Federer & Co. wandeln ;-)!

Foto: Macht doch Lust auf ein Spielchen oder?

Einfach mal untertauchen

Sehr cool ist auch das (kostenfreie) Schnuppertauchen im Pool. Bevor die künftigen Taucher auf die Unterwasserwelt losgelassen werden, bringt Euch ein Tauchlehrer hier erst mal den Umgang mit der Sauerstoffflasche bei. Und dann geht`s ab in den Atlantik, der zwischen Fuerteventura und Lanzarote ja besonders fischreich sein soll.

Foto: Schnuppertauchen - oder doch lieber nur eine Runde schwimmen?

Und ansonsten? 8 (ja, richtig gelesen) Pools. Alle möglichen Ballspiele, Wassersport und ein Gym mit Spa-Bereich, das allerdings etwas in die Jahre gekommen ist. „Das nehmen wir bald in Angriff“, sagt Thomas Fehrs. Ein Mann, ein Wort. Abgesehen davon konnte ich aber mit den vorhandenen Geräten meinen gesamten Körper stählen, und darum geht es ja letztendlich. Zum Sandstrand sind es übrigens nur 150 m. Ich empfehle allerdings, mal etwas weiter zu gehen. In Nähe der Dünen findet man fast noch unberührte Strände mit hellem Sand, türkisfarbenem Wasser und den imposanten Bergen im Hintergrund. Das ist Fuerteventura! Übrigens kann man auch das benachbarte (unbewohnte) Eiland Lobos erkunden, dessen Felsenklotz man immer wieder aus der Ferne sieht. Grandiose Mondlandschaften und eine paradiesische Lagune. Schaut mal auf meinen Bericht.

Foto: Heißer Tipp - auf zur Nachbarinsel Lobos - KHL/Andreas Caliman

Glückliche Kids im Suite Hotel

Gut gefallen hat mir auch das Angebot für die Kleinen. Wie gesagt, ich mag die Kids ja gerne, nur halt nicht 24 Stunden am Tag. Im Suite Hotel Atlantis Fuerteventura Resort lernen sie von den Betreuern eine ganze Menge über den Anbau und die Verwendung von Kräutern sowie gesunde Ernährung. Ganz wichtig in einer Zeit, in der sich viele Kinder fast nur von Fast Food ernähren. Dickes Lob! Überhaupt ist das Animations-Team Klasse. Und das Beste – wenn Du absolut Deine Ruhe haben möchtest, dann bekommst Du sie auch. Ich habe schon Clubs erlebt, in denen man von den Animateuren ziemlich genervt wurde – nie wieder!

Foto: Im Suite Hotel Atlantis Fuerteventura backen auch schon die ganz Kleinen..

Gaumenfreuden mit Live-Cooking

Apropos essen – im Suite Hotel Atlantis Fuerteventura Resort stehen den Gästen insgesamt fünf Restaurants zur Verfügung. Zwei davon, das „Scala“ und das „Premium Lounge & Club“, sind wiederum den Premium-Club-Gästen vorbehalten. Im „Gaudi“ gibt es sogar Live-Cooking. Zwischendurch kann man sich an den insgesamt sechs Bars erfrischen und nachmittags den vor allem bei deutschen Gästen so beliebten Kaffee mit Kuchen genießen - "all inclusive"!

Foto: Das schicke ATRIUM ist eine weitere Alternative für Gaumenfreuden

Appetit bekommen? Mein Fazit: für unbeschwerte, sonnige Tage mit viel Sport oder auch Ruhe ist das Suite Hotel Atlantis Fuerteventura Resort nahezu perfekt. Persönlich würde ich nur in den „Adults only Premium Club“ gehen, aber das ist wie gesagt Geschmackssache. Wann sehen wir uns auf meiner Lieblingsinsel?

Karte und Kontakt

Was sagen andere?

Hier gibt es die Bewertungen auf holidaycheck.de und tripadvisor.de

Das Suite Hotel Atlantis Fuerteventura Resort ist u.a. bei TUI buchbar.

Alle nicht mit "KHL" gekennzeichneten Fotos wurden mir freundlicherweise von der Hotelleitung überlassen. Mein Aufenthalt wurde von den Atlantis Hotels unterstützt.

Foto: Ja, die Chillout-Möbel im Premium-Bereich haben es mir besonders angetan - KHL

Foto: Einfach mal nur am Pool abhängen...

Foto: Fuerteventura - so schön ist das Innere der Insel! - KHL


Konversation wird geladen
Top 3 Blog Award 2017 - KHL Lifestyle

Newsletter

Sie möchten über neue Blog-Artikel informiert werden? Sehr gerne - tragen Sie sich einfach in meinem Newsletter ein!