Natur pur, viel Sonne und Wellness auf der Kanareninsel Teneriffa

29.11.2017

Insel des ewigen Frühlings

Teneriffa – wer denkt bei dem Namen nicht an ewigen Frühling und Urlaubsspaß ohne Grenzen? Wer zum ersten Mal auf die Kanareninsel reist, sollte sich gut überlegen, was er oder sie sich wünscht. Touristisch gesehen ist Teneriffa sozusagen zweigeteilt: der Norden ist üppig grün und landschaftlich sehr reizvoll. Leider ist das Wetter hier nicht so beständig wie im Süden der Insel. Oft hängen Wolken über dem Tal von Orotava. Wanderer stört das weniger, aber sonnenhungrige Nordlichter weichen lieber auf den eher kargen Süden mit seinen vielen sonnenreichen Stränden aus. Und noch etwas ist wichtig zu wissen: im Touristenort Puerto de la Cruz kann man spanisches Ambiente erleben – vor allem abends, wenn sich die Einheimischen zu einem Plausch auf den schönen Plätzen der Stadt treffen. Im Süden muss man sich auf größtenteils touristische Retortenstädte einstellen. Das typisch spanische Ambiente findet man allenfalls noch im Fischerdorf Los Cristianos, das zusammen mit der angrenzenden Playa de las Americas DAS touristische Zentrum der Insel schlechthin ist.

Foto: Romantische Abendstimmung im Süden von Teneriffa

Wenn man sich für den Süden entscheidet, sollte man einen Ausflug über die Insel zum Teide, mit 3.718 m der höchste Berg in ganz Spanien, unbedingt einplanen. Am besten geht das mit dem Leihwagen. In den hübschen Bergdörfern wie z.B. Masca eine Kaffeepause einlegen und das ganz andere, authentische Teneriffa erleben. Zum (Sonnen)Baden allein ist die vielseitige Insel viel zu schade. Ich werde diese Tour noch mal machen und dann genauer hierüber auf meinem Blog berichten.

Foto: Schöner geht`s nicht - Blick auf den Teide. - Foto: Teneriffaurlaub.es

Chillen im Arona Gran Hotel & Spa

Bei meinem letzten Besuch hatte ich die Gelegenheit, mir das Arona Gran Hotel & Spa anzuschauen. Dieses imposante Komforthotel befindet sich oberhalb der Meerespromenade von Los Cristianos. Zum kleinen Sand-/Kiesstrand sowie zum Hafen von Los Cristianos sind es nur ca. 400 Meter. Das Arona Gran Hotel & Spa gehört zu den Sensimar-Hotels von TUI und ist ein „Adults only“-Hotel, also nur für Erwachsene ab 18 buchbar. Von TUI Sensimar wird es mit vier hochverdienten Sternen bewertet.

Der Clou des Hotels ist ein ganz feiner Chillout-Bereich in den oberen Etagen (daher der Name „UP“) mit einer wunderbaren Dachterrasse. Ich könnte mich direkt auf eines der weißen Balinese-Betten fläzen und einfach nur auf den Atlantik und die Nachbarinsel La Gomera schauen. In dieser beruhigenden Umgebung treffe ich Wellness-Expertin Andrea Niederacher, gebürtige Österreicherin und seit vielen Jahren auf Teneriffa ansässig. „Zum Sonnenuntergang ist die Stimmung hier ganz besonders, perfekt zum Runterkommen für gestresste Menschen. immer mehr Zeitgenossen möchten im Urlaub etwas für ihr Wohlbefinden tun.“

Foto: Einfach nur aufs Meer schauen! - Spring Hotels

Wasserstrahlen auf den geplagten Rücken - einfach herrlich!

Das geht auch wunderbar im 800 qm großen „Thalasso Spa“ im Erdgeschoss des Arona Gran Hotels, das von Andrea geleitet wird. Badehose angezogen und hinein ins nasse Vergnügen. Das (Meer-)Wasser ist wohlig warm und ich betätige einen der Knöpfe neben dem Becken. Schon beginnt es zu blubbern. Ich mache ein paar Züge zu den Unterwasserliegen, auf denen man sich vom Wasser massieren lassen kann. Ist das herrlich! Dann geht es unter einen kräftigen Wasserstrahl, den ich mir auf meinen computer-geplagten Nacken prasseln lasse. Nicht umsonst gilt die sogenannte Thalassotherapie schon seit vielen Jahrhunderten als ein wunderbares, natürliches Heilmittel. Ich gönne mir noch mal eine Sitzung auf der Blubber-Liege, bevor es in die Erlebnisdusche geht. Die feinen Strahlen berieseln meinen Körper von oben nach unten, abwechselnd warm und kalt. Tut ebenfalls sehr gut!

Foto: Andrea und KHL im schicken Thalasso-Spa

Foto: Das Leben kann so herrlich sein!

Eine Massage für den ganzen Mann

Nach all dem vielen Wasser und einer kleinen Siesta auf einer der bequemen Liegen am Beckenrand bin ich bestens für eine Massage vorbereitet. Ana heisst die gute Fee, die meinen „Astralkörper“ bearbeiten darf (aber nur Rücken und Nacken, beide sind halt ziemlich verspannt). Das kleine schwarze Tanga-Höschen, das sie mir verpassen will, lehne ich dankbar ab. Ana versteht mich – und ich behalte einfach meine Unterhose an. Muchas gracias! Eigentlich spreche ich während einer Massage so gut wie nie, Ana entpuppt sich jedoch als eine sehr interessante Persönlichkeit. So quatschen wir über Gott und die Welt, während sie meine Schwachpunkte in Form von Verspannungen sehr schnell entlarvt. „Ist das zu fest?“ Natürlich nicht – ein Mann gibt sich doch keine Blöße, schon gar nicht vor einer Frau. Nebenbei erfahre ich, dass Ana eine längere Zeit in Südamerika verbracht und dort für karitative Einrichtungen für schwer erziehbare Jugendliche tätig war. Wow, diese Frau hat Power, nicht nur in ihren Händen. Sie legt mir Stretching-Übungen im Gym ans Herz, die ich eigentlich immer brav mache. „Deine Muskeln sind ganz gut ausgeprägt, das hilft Dir natürlich.“ Immerhin! „Aber lass Dich mal eine Zeitlang 2 x die Woche massieren, das wird Dir guttun“. Keine Frage, liebe Ana. Dann werde ich direkt mal wieder ein paar Termine bei meinem Freund Ehsam in Düsseldorf machen. Und bei meinem nächsten Teneriffa-Besuch buche ich eine Vulkanstein-Massage bei Ana. Mal sehen, was die bewirkt ;-).

Teneriffa ... und dann La Gomera!

Fazit: Wellness auf Teneriffa lohnt sich. Ich könnte eh nicht jeden Tag am Strand verbringen, so sehr ich das Meer auch mag. Ausserdem ist das Wellness-Erlebnis eine perfekte Kombination mit einem Naturerlebnis im Inselinneren. Davon abgesehen ist exzessives Sonnenbaden ja ohnehin ungesund. Und im Arona Gran Hotel & Spa von TUI Sensimar lässt sich alles perfekt miteinander vereinen.

Tipp: einen Aufenthalt auf Teneriffa mit ein paar Tagen auf der kleinen Nachbarinsel La Gomera kombinieren. Meine Eindrücke von diesem schönen Eiland findet Ihr hier.

Foto: Hinein ins Spa-Vergnügen!

Foto: Auf geht`s zur Massage - pssst!

Foto: Schnell ein paar Züge durch den Pool bei Sonnenuntergang - Spring Hotels


Konversation wird geladen
Top 3 Blog Award 2017 - KHL Lifestyle

Newsletter

Sie möchten über neue Blog-Artikel informiert werden? Sehr gerne - tragen Sie sich einfach in meinem Newsletter ein!


Kategorien